"Mach mit, bleib fit!"
Der achte Porzer Seniorentag findet am 21. September statt

Haben ein buntes und informatives Programm für den 8. Porzer Seniorentag zusammengestellt: Barbara Wittko, Christoph Lehmann, Ina Philippsen-Schmidt und Ute Schmidt-Schell sowie Bürgeramtsleiter Norbert Becker (v.l.).
  • Haben ein buntes und informatives Programm für den 8. Porzer Seniorentag zusammengestellt: Barbara Wittko, Christoph Lehmann, Ina Philippsen-Schmidt und Ute Schmidt-Schell sowie Bürgeramtsleiter Norbert Becker (v.l.).
  • Foto: Flick
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Porz - (sf) „Das Laufen fällt immer schwerer, aber am Steuer meines Autos
fühle ich mich noch immer sicher“, so geht es heute immer mehr
Senioren, die auch im hohen Alter ihren Führerschein noch nicht
abgeben möchten. Doch woher weiß ich, dass ich tatsächlich noch fit
genug zum Autofahren bin und meine Fähigkeiten nicht überschätze?
Dies ist eine von vielen Fragen, die im Fokus des Porzer Seniorentags
stehen, zu dem der Runde Tisch für Seniorenarbeit, die
Seniorenvertretung sowie das Bürgeramt Porz am 21. September von 11
bis 16 Uhr ins Bezirksrathaus (Friedrich-Ebert-Ufer 64-70) einladen.
An diesem Tag werden Senioren und ihren Angehörigen Informationen und
Beratungen zu verschiedenen Themen rund ums Älterwerden geboten.
Zudem besteht die Möglichkeit, an Fitness-Tests für Personen im
hohen Alter teilzunehmen, die verraten, wie fit man tatsächlich noch
im Alltag ist.

Neben Porzer Senioreneinrichtungen sind auch das Gesundheitszentrum
des Porzer Krankenhauses, die Ambulanten Dienste des ASB
Pflegezentrums Porz und der Caritas-Sozialstation vertreten. Der
Stadtsportbund Köln bietet Blutdruckmessungen an. Das Autofahren im
hohen Alter und die damit verbundenen Einschränkungen wird Frank
Höher vom ADAC Nordrhein in seinem Vortrag ausführlicher beleuchten.
Zudem wird der ADAC Reaktions-, Seh- und Hörtests anbieten, bei denen
man seine Fahrtüchtigkeit überprüfen kann. Zu den weiteren Themen
zählen die Frage, wie man möglichst lange selbständig zu Hause
bleiben kann sowie die elektronische Sprachsteuerung, die Senioren vor
Ort ausprobieren können. Daniel Hoffmann vom Kuratorium Deutscher
Altershilfe (KDA) wird über das Thema referieren und verrät dabei
auch, welche Vorteile das Leben mit der elektronischen Sprachsteuerung
mit sich bringt. „Mit Alexa sind wir beim Seniorentag
zukunftsorientiert. Ich denke, dass ist etwas Neues, was man mal
ausprobieren kann“, sagt Ute Schmidt-Schell. Die Mitarbeiterin der
Paritätischen Sozialarbeit gehört dem siebenköpfigen Kreativteam
an, das sich intensiv mit der Planung des Seniorentages
auseinandergesetzt hat. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern hat sie ein
buntes Programm zusammengestellt.

Eröffnet wird der Porzer Seniorentag um 11 Uhr durch
Bürgeramtsleiter Norbert Becker. Anschließend vermittelt Stefanie
Wesierski, Altenpflegerin der Alexianer Köln GmbH, in ihrem Vortrag
um 11.30 Uhr Basiswissen rund um das Thema Demenz und verrät, was man
über die Erkrankung, Behandlung und Unterstützungsmöglichkeiten
wissen sollte. Um 12.45 Uhr folgt eine Talkrunde mit Fachleuten zum
Thema „Oma hat immer Recht!? Gebrauchsanweisung für Enkel“. Hier
werden Fachleute wie die Kinderärztin oder der Psychotherapeut zu
Wort kommen und sowohl über Kinderbetreuung, als auch über
Gesundheit, Erziehung und Medienkonsum sprechen. Um 14.30 Uhr folgt
ein Vortrag von Andreas Stammler von der Agentur „Pro Medicaplus“
zum Thema „Zu Hause gut versorgt? Die 24-Stunden-Versorgung“.
Zudem steht das Hörmobil der Firma Köttgen den ganzen Tag vor dem
Rathaus und bietet kostenlose Hörtests an. Spaß bereiten wird
sicherlich der Trommel-Workshop, zu dem alle Besucher in der Zeit von
14.30 bis 15 Uhr eingeladen sind. Stärken kann man sich den ganzen
Tag über mit Speisen und Getränken zu günstigen Preisen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.