Mandolinen-Orchester Niederkassel
Mandolinenklänge ertönten in Venedig

2Bilder
  • Foto: Während des viertägigen Events wurde in verschiedenen Kirchen gespielt. Bruno Siempelkamp

Niederkassel (den). Kürzlich folgte das Mandolinen-Orchester Niederkassel der Einladung zu einem internationalen Mandolinen-Festival nach Venedig. Während des viertägigen Events wurde in verschiedenen Kirchen und einem Palazzo gespielt sowie bei strahlendem Sonnenschein das eine oder andere Mal wurden spontan die Instrumente auf der Straße oder im Wassertaxi ausgepackt. Neben einem eigenen Konzert stand auch das gemeinsame Musizieren mit Orchestern aus aller Welt auf dem Programm: Musizierende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den USA waren angereist. Ein buntes Programm mit Stücken von Händel, der „Ankunft der Königin von Saba“, Filmmusik aus „Der Pate“, dem gefühlvollen „Oblivion“ von Astor Piazzola und dem bekannten „Die Schöne und das Biest“ bescherten dem Orchester Standing Ovations.Den eindrucksvollen Abschluss der Konzertwoche stellte das Gala-Konzert mit dem gesamten Festival-Orchester in der „Scuola Grande dei Carmini“ dar. Unter den prunkvoll verzierten Decken des Barock-Theaters aus dem 17. Jahrhundert präsentierte das Orchester gemeinsam mit Musikern aus aller Welt und zwei Solisten aus Göteborg und Mailand eine besonders gefühlvolle Interpretation der Italienischen Klassiker „Nessun Dorma“, das „Trinklied“ und der „Chor der Gefangenen“.

Die Anreise zu Probe- und Konzertorten gestaltete sich aus dem direkt am „Canale Grande“ gelegenen Quartier des Orchesters in einer auf Pfählen gebauten Stadt im Wasser meistens abenteuerlich: ob zu Fuß durch die geschäftigen Gassen über unzählige Brücken, mit dem Wasserbus oder mit dem Wassertaxi - und das alles mit Instrumenten.

Neben all den Konzerten und Proben genossen die Spieler des Orchesters das italienische Dolce Vita in der einmaligen Kulisse Venedigs. Neue Freundschaften wurden geschlossen und internationale Austausche mit anderen Musikern sind bereits in Planung. Wieder in der Heimat angekommen, gehen die Proben und Konzertvorbereitungen nahtlos weiter: Das Mandolinen-Orchester Niederkassel spielt am 3. und 4. Dezember „in heimischen Gewässern“ in der Aula des Kopernikus-Gynamisums Niederkassel ein vorweihnachtliches Konzert.

Auch auf den Brücken Venedigs konnte man hervorragend gemeinsam musizieren.
Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.