Antrag fordert Spielstraße
Mehr Sicherheit in der Urftstraße

Eigentlich ist die Durchfahrt durch die Urftstraße nur Anwohnern erlaubt.
  • Eigentlich ist die Durchfahrt durch die Urftstraße nur Anwohnern erlaubt.
  • Foto: Hermans

von Hans-Willi Hermans

Klettenberg. Die Urftstraße zwischen Berrenrather Straße und Anton-Antweiler-Straße ist eine Anliegerstraße. Da-rauf weist ein Schild an der Einmündung in die Berrenrather Straße hin. Für alle anderen ist die Durchfahrt verboten, die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt zehn Stundenkilometer. Doch halten sich die Kraftfahrer auch daran?

Nein, sagen Grüne, Linke und FDP in der Lindenthaler Bezirksvertretung. In einem gemeinsamen Antrag schreiben sie, die „bei weitem meisten“ Pkw- und Motorradfahrer, die auf dem nur rund 150 Meter langen Sträßchen unterwegs sind, seien keine Anlieger. Sie nutzten die Urftstraße nur, um unter Umgehung der Ampelanlage an der Kreuzung Berrenrather Straße/Neuenhöfer Allee rasch zur Anton-Antweiler-Straße zu gelangen: An die Geschwindigkeitsbegrenzung halte sich niemand.

Das aber gefährde die Bewohner und insbesondere die Kinder. Auch, weil die nur etwa dreieinhalb Meter breite Straße keinen Bürgersteig hat. Die Antragsteller fordern daher, die Urftstraße müsse zum verkehrsberuhigten Bereich werden, umgangssprachlich auch als Spielstraße bezeichnet. Fahrzeuge müssen sich in solchen Bereichen mit Schrittgeschwindigkeit bewegen, Fußgänger dürfen die ganze Straßenbreite nutzen und haben im Zweifel den Vortritt, spielende Kinder sind auf der gesamten Straßenfläche
erlaubt.

Zur Sicherheit solle die Einmündung in die Anton-Antweiler-Straße zusätzlich mit versenkbaren oder umklappbaren Pollern versperrt werden. Auch für die parallel zur Urftstraße verlaufende Olefstraße müsse „eine verkehrsberuhigende Lösung angestrebt“ werden. Der Antrag wurde gegen vier Stimmen aus der CDU sowie zwei SPD-Stimmen angenommen.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.