Ideen gegen die Wohnungs-Not
Alte Mensa soll überbaut werden

von Hans-Will Hermans

Sülz. Die Wohnungsnot ist groß, brauchbare Baugrundstücke sind Mangelware, vor allem solche, über die die Stadt frei verfügen kann. Da richtet mancher seinen Blick gen Himmel, denn nicht alle bebauten Flächen werden auch optimal genutzt. Da stehen teilweise Flachbauten herum aus vergangenen Zeiten, als es noch scheinbar freie Gelände in Hülle und Fülle gab.

Das Gebäude der Alten Mensa ist so ein Beispiel, mittlerweile Heimat der Studiobühne. Die SPD-Fraktion in der Lindenthaler Bezirksvertretung stellte nun den Antrag, die Verwaltung solle sich dafür einsetzen, dass der Flachbau an der Universitätsstraße durch eine „mehrgeschossige Überbauung“ nach oben erweitert wird. Dort sollen Studentenwohnungen entstehen, „die Trägerschaft eines solchen Wohnkomplexes sollte sinnvollerweise beim Kölner Studierendenwerk liegen.“

Die übrigen Bezirksvertreter waren angesichts des Alters des Gebäudes ein wenig skeptischer. Nun soll erst einmal geprüft werden, ob das überhaupt möglich ist. Der SPD-Antrag wurde mit dieser Änderung einstimmig angenommen.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.