Majla das Schnapszahlbaby
Mehr Schnapszahl geht einfach nicht

Baby Majla mit Mutter Valmire Omeri und den Pflegekräften.
  • Baby Majla mit Mutter Valmire Omeri und den Pflegekräften.
  • Foto: Klinikum Leverkusen

Leverkusen. Majla hat nicht nur ihre Mutter Valmire Omeri, sondern auch das Kreißsaalteam im Klinikum Leverkusen überrascht. Es scheint fast so, als ob die kleine Majla ihren großen Auftritt minutengenau geplant hätte. Immerhin dauerte ihre

Geburt 16 Stunden. „Ich habe nicht auf die Uhr geguckt, sondern war einfach froh, dass die Kleine endlich da ist,“ sagt Majlas Großmutter, die ihre Tochter im Kreißsaal unterstützt hat. „Erst die Hebammen und Ärzte haben uns auf die Uhrzeit aufmerksam gemacht: 2.22 Uhr.“

Mehr „Zweien“ hat Majla erst einmal nicht zu bieten. Sie ist 50 Zentimeter lang, hat einen Kopfumfang von 34 Zentimetern und wiegt 3.700 Gramm. Mama Valmire ist erwartungsgemäß müde, aber auch überglücklich. Sie

habe sich ein kleines Mädchen als Ergänzung gewünscht, denn sie habe schon einen Sohn.

Während Mutter und Kind sich auf der Wochenbettstation ausruhen, feiern die Pflegekräfte dort die Schnapszahlgeburt ein bisschen.

„Die Uhrzeit und das Datum sind etwas Besonderes,“ freuen sich die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Sandra Wedemeyer und Ute Stauner, die sich um Mutter und Neugeborenes kümmern.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.