Vielfältige Angebote
Katholisches Bildungswerk stellt neues Programm vor

Das neue Programmheft des Katholischen Bildungswerks stellten (von rechts) Martina Böhm, Sabine Höring, Sebastian Temmen und Annemarie Habermann vor.
  • Das neue Programmheft des Katholischen Bildungswerks stellten (von rechts) Martina Böhm, Sabine Höring, Sebastian Temmen und Annemarie Habermann vor.
  • Foto: Ursula Willumat
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Leverkusen - Das neue Programmheft des Katholischen Bildungswerkes ist fast
zeitgleich mit dem Schwesterheft der Katholischen
Familienbildungsstätte erschienen. Nach einem gemeinsamen Jahr in der
Manforter Straße hat sich vieles verändert und Bewährtes
verfestigt, berichtet Leiterin Sabine Höring bei der Vorstellung des
neuen Programms.

„Nach der Zusammenlegung haben wir uns die Kultur aus Bergisch
Gladbach zurückgeholt“, so Martina Böhm, die für diesen Bereich
zuständig ist. „Es werden zwei Ausstellungen in unserem Haus
stattfinden“, führt Böhm auf. Die erste wird im Rahmen der Reihe
„Frauen gestalten ihre Stadt“ durchgeführt mit dem Titel „Wer
braucht Feminismus?“.

Die Ausstellung dauert vom 4. bis 18. September, in dieser Zeit
können die Leverkusener mit ihrem ganz persönlichen Statement die
Ausstellung erweitern. Im November ist eine Fotoausstellung mit dem
Thema „Melaten für die Ewigkeit“ mit Fotografien von Jo Wittwer
zu sehen. Vom 2. bis 25. November zeigt die Ausstellung verschiedene
Fotos von Grabmälern und Skulpturen. Dazu gibt es einen Vortrag von
Dr. Wolfgang Stöcker am 2. November und eine Lesung mit Ingeborg
Semmelroth am 14. November.

Ein besonderes Kunstseminar „Der Blaue Reiter“ wird vom 7. bis 21.
November angeboten. Die Künstler des Blauen Reiters, Franz Marc,
August Macke, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter und andere gelten
als Wegbereiter der Moderne des 20. Jahrhunderts. Kunsthistorikerin
Kerstin Meyer-Bialk führt durch dieses Seminar.

Sebastian Temmer, für den Bereich Glaube, Sinn und Werte zuständig,
stellte neue Angebote zum Thema „Ehe und Partnerschaft“ vor. Die
neue Reihe „Religionsphilosophische Gespräche“ beleuchtet
existenzielle Themen des Lebens und des Glaubens. An heiratswillige
Paare, Trauzeugen, Brauteltern oder andere Interessierte richtet sich
der Workshop „Traugottesdienst – wie geht das?“, bei dem ein
Priester und ein Kirchenmusiker den Teilnehmern Auskunft darüber
geben, welch vielfältige Mitgestaltungsmöglichkeiten es für einen
Traugottesdienst gibt.

Im Bereich „Medien“ stellte Annemarie Habermann den „Tablet- und
Smartphone-Kurs für Senioren“ vor. Hier werden den Teilnehmern die
wichtigsten Funktionen ihres Smartphones erklärt. Wie man unter
anderem im Internet surfen kann, SMS schreiben und wichtige Termine
speichern kann, wird ebenfalls verdeutlicht. Den Teilnehmern wird für
die Dauer des Kurses ein iPad zur Verfügung gestellt.

Für die Jugendlichen wird mit Unterstützung der Landesanstalt für
Medien NRW in Koordination mit dem Jugendtreff TIM (Treff in
Mathildenhof) und der Jugendkirche JuLe in der ersten Woche der
Herbstferien an jeweils zwei Tagen ein Radioprojekt durchgeführt. Die
Jugendlichen lernen den Umgang mit dem Mikrofon und bearbeiten die
Aufnahmen am PC. Die Beiträge werden im Rahmen des Bürgerfunks bei
Radio Leverkusen gesendet.

Beim Qualifizierungsangebot in der Pflege, wie „Begleitung von
Menschen mit Demenz“, sollen einerseits Angehörige angesprochen
werden, aber auch Menschen, die sich für das Thema Pflege von
Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz beruflich
interessieren. Nach neun Abend- und zwei Halbtagsveranstaltungen
erhalten die Kursteilnehmer abschließend ein Zertifikat.

Das umfangreiche Programmheft gibt es im Bildungswerk an der Manforter
Straße 186. Informationen sind im neuen Newsletter (Anmeldung auf der
Homepage) oder immer aktuell auf Facebook
www.facebook.com/bw.leverkusen
erhältlich.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.