Ohne drei Abwehrspieler
Tapsoba, Kossounou und Hincapie fallen aus

Bayer 04 muss einige Wochen auf Charles Aránguiz verzichten. Der chilenische Nationalspieler zog sich bei einer individuellen Einheit über die Weihnachtsfeiertage eine Muskelverletzung im Wadenbereich zu.
  • Bayer 04 muss einige Wochen auf Charles Aránguiz verzichten. Der chilenische Nationalspieler zog sich bei einer individuellen Einheit über die Weihnachtsfeiertage eine Muskelverletzung im Wadenbereich zu.
  • Foto: Bayer 04

Leverkusen (me). Mit dem Heimspiel gegen Union Berlin startet Bayer 04 am Samstag, 8. Januar, um 15.30 Uhr in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Die Werkself, deren Ziel es sein muss, den vierten Tabellenplatz und damit die Qualifikation für die Champions League zu verteidigen, geht nicht frei von Sorgen in die zweite Saisonhälfte. Zwar fehlen mit Julian Baumgartlinger, der nach seiner Knieoperation im Sommer inzwischen in der Reha an seinem Comeback arbeitet, und mit Charles Aránguiz, der sich im Individualtraining während der Weihnachtstage eine Muskelblessur im Wadenbereich zuzog, nur zwei Leverkusener Profis verletzungsbedingt im aktuellen Kader, Trainer Gerardo Seoane muss jedoch auch auf Edmond Tapsoba (Burkina Faso) und Odilon Kossounou (Elfenbeinküste) verzichten, die sich mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften auf den Afrika-Cup (9. Januar bis 6. Februar) vorbereiten, Dazu kommt der Ausfall von Piero Hincapie, der in seiner Heimat Ecuador positiv auf Covid-19 getestet wurde.

Damit fehlen Bayer 04 gleich drei Spieler, die für die Innenverteidigung infrage kommen. Chefcoach Gerardo Seoane geht aber davon aus, mit seinem Team auch diese Herausforderung bewältigen zu können. „Im Herbst hatten wir eine ähnliche Situation, als ein Stürmer nach dem anderen ausfiel“, so der 43-jährige Schweizer Fußballlehrer.

Als erste Wahl für das Abwehrzentrum gelten für die Partie am Samstag nun der bewährte Nationalspieler Jonathan Tah, der eher selten in der Stammelf getestete Panos Retsos sowie Timothy Fosu-Mensah, der nach überstandenem Kreuzbandriss aber noch keine Spielpraxis sammeln konnte.

In den Blickpunkt rücken könnte der U19-Innenverteidiger Sadik Fofana, der mit den Leverkusener A-Junioren in der Bundesliga West bislang alle Spiele bestritten hat. „Er bringt Physis mit, hat die Statur, Größe und Zweikampfstärke eines Verteidigers“, so Trainer Seoane über den 18-jährigen Verteidiger. „Er ist aber noch nicht so lange im Spitzenfußball und muss noch eine Entwicklung durchmachen in den kommenden anderthalb Jahren.“

Nicht auszuschließen ist aber auch, dass Gerardo Seoane am Samstag einen der vorhandenen Profis zum Innenverteidiger umfunktioniert.

Beim Leverkusener Auftakt-Gegner Union Berlin fehlen mit Pawel Wszolek und Cedric Teuchert ebenfalls Spieler, die positiv auf Corona getestet wurden. Auch Rani Khedira musste in Quarantäne. Ähnlich wie Bayer 04 muss Union mit seinem Torjäger Taiwo Awoniyi (Nigeria) einen Spieler für den Afrika-Cup abstellen.Nächsten Samstag

in MönchengladbachEine Woche nach dem Hinrunden-Start gegen das Team aus Köpenick ist Bayer 04 am Samstag, 15. Januar, um 18.30 Uhr zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Am Samstag, 22. Januar, erwartet die Werkself um 15.30 Uhr den FC Augsburg in der BayArena. Es folgt das Schlagerspiel bei Borussia Dortmund am Samstag, 6. Februar, um 15.30 Uhr.

Inzwischen hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) auch die folgenden Bundesliga-Spieltage (22 bis 27) fest terminiert.

Demnach trifft die Werkself am Samstag, 12. Februar, um 18.30 Uhr im eigenen Stadion auf den VfB Stuttgart. Am Freitag, 18. Februar, um 20.30 Uhr folgt die Partie beim 1. FSV Mainz 05. Im Anschluss am Samstag, 26. Februar, um 15.30 Uhr erwarten die Leverkusen den DSC Arminia Bielefeld in der BayArena. Am Samstag, 5. März, um 15.30 Uhr ist die Werkself zu Gast beim FC Bayern München. Jeweils sonntags steigen das Lokalderby gegen den Nachbarn 1. FC Köln am 13. März um 15.30 Uhr sowie die Begegnung beim VfL Wolfsburg am 20. März um 17.30 Uhr.

Redakteur:

Claus Schloot aus Leverkusen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.