Stolpersteine in NRW
Eine vielseitige App gegen das Vergessen

Die Stolpersteinen in der Bachstraße sollen die Erinnerung an die Verfolgung der Familie Keller wachhalten.
  • Die Stolpersteinen in der Bachstraße sollen die Erinnerung an die Verfolgung der Familie Keller wachhalten.
  • Foto: Stadt Königswinter

Königswinter (den). Aus Anlass des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus und des Festjahres 1.700 Jahre Juden in Deutschland hat der Westdeutsche Rundfunk ein Großprojekt fertiggestellt: Eine entwickelte Smartphone-App und eine Website des Projekts „Stolpersteine NRW” informiert über die 15.000 „Stolpersteine“ in NRW mit Lageplänen, Biografien, Fotos und Audioinformationen über das Leben und die Schicksale von Menschen, die Opfer des nationalsozialistischen Terror-Regimes wurden.

Mit „Stolpersteine NRW“ werden die Lebensgeschichten dieser Menschen digital zugänglich gemacht – unterwegs via App und unter stolpersteine.wdr.de/web/de.

Hierbei haben Gabriele Wasser und Eli Harnik für die „Aktion Stolpersteine“ des Brückenhofmuseums Königswinter-Oberdollendorf die Stolpersteine in Königswinter passend für die App und die Webseite aufbereitet. Auf der Homepage finden sich außerdem Unterrichtsinhalte für Lehrende. Anlässlich der Verlegung von Stolpersteinen in Oberdollendorf im November letzten Jahres zeigte sich Bürgermeister Lutz Wagner bewegt und betonte: „Unsere Gesellschaft muss das Bewusstsein für diese Verantwortung gegenüber der Geschichte an künftige Generationen weitertragen. Das kann nur geschehen über eine lebendige Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit.“

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.