Unterstützung von „Engel der Hoffnung“
Helenenhof freut sich über Spenden und Hilfen

Werner Schnöring (1. Vorsitzender des Engel der Hoffnung e. V.) freut sich Sandra Tgahrt (Vorstand Helenenhof) mit einer Spende unterstützen zu können.  
  • Werner Schnöring (1. Vorsitzender des Engel der Hoffnung e. V.) freut sich Sandra Tgahrt (Vorstand Helenenhof) mit einer Spende unterstützen zu können.  
  • Foto: Kirsten D‘Angeli
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Efferen - (kda). Der Helenenhof ist ein privat geführtes Tierheim, das keine
öffentlichen Gelder erhält. Es ist auf private Spenden und Hilfen
angewiesen. Die Freude bei den Mitarbeitern war groß, als sich der
Verein „Engel der Hoffnung" entschlossen hat, auch die vierbeinigen
Freunde in Hürth zu unterstützen.

Einen Scheck in Höhe von 750 Euro nahmen sie dankbar entgegen. Denn
besonders zur kalten Jahreszeit wird es noch einmal eng. Da fehlt es
an allem. Decken, Handtücher, Futter, diätetisches Futter,
Medikamente... die Liste ist lang. Zurzeit sind 50 Katzen und 20
Hunde, die teilweise in Pflegefamilien untergebracht sind, in der
Obhut des Tierheims. Tiere, die wegen ihres Alters oder Krankheit
spezielle Versorgung benötigen leben bei privaten Tierfreunden, die
Kosten hierfür werden jedoch vom Tierheim übernommen.

Wer noch Decken, Handtücher, Futter abzugeben hat - nicht nur die
Mitarbeiter würden sich hierüber freuen. Was aber noch dringender
gesucht wird sind Ehrenamtler.

Wer vor allem vormittags Zeit hat und sich um die Tiere kümmern mag
kann sich zwischen 12 und 13 Uhr telefonisch unter 02233/691067 oder
immer per Email unter
Info@tierheim-huerth.de
melden
. Wer sich wiederum entschließt einem Tier ein neues
Zuhause zu schenken, dem sind die Türen des Helenenhofs dienstags,
mittwochs und Freitag von 17-18 Uhr sowie am Wochenende zwischen 15
und 17 Uhr geöffnet.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.