Abiturienten verabschiedet
Eitorfer Schüler nahmen ihre Abiturzeugnisse entgegen

Zwar mit Abstand, dafür aber mit den Eltern, konnten die Eitorfer Abiturienten ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.
  • Zwar mit Abstand, dafür aber mit den Eltern, konnten die Eitorfer Abiturienten ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.
  • Foto: Siegtal-Gymnasium
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Eitorf - Das Wetter meinte es gut mit dem Abschlussjahrgang des
Siegtal-Gymnasiums. In der Woche der Zeugnisübergabe begann
strahlendes Sommerwetter und ermöglichte den Schülern, die
Abschlussveranstaltung auf den Schulhof zu verlegen. So konnten unter
Einhaltung der Mindestabstände auch Eltern an der Abiturfeier
teilnehmen.

Ein positiver, strahlender Abschluss der Schulzeit für die 75 jungen
Männer und Frauen. Vielleicht versöhnte dies etwas für die
besonderen Herausforderungen und Einschränkungen, die das
Corona-Virus verursacht hatte. Nicht alles konnte in diesem Jahr so
ablaufen, wie ursprünglich geplant. Auf die beliebte Motto-Woche
musste verzichtet werden, der Abi-Gag konnte nicht stattfinden,
gleiches galt für „Abi in Concert“ und den Abi-Ball. Hinzu kam
eine Zeit lang die Unsicherheit, ob überhaupt, wann und wie
Abiturprüfungen abgenommen werden könnten.

Auf diese Unsicherheiten ging Schulleiterin Dagmar Philipps in ihrer
Rede ein und stellte sie in einen größeren Zusammenhang: „Es ist
wichtig, dass wir verstehen, dass Unsicherheiten zum Leben
gehören“. Nicht nur im Privaten, sondern auch für die Demokratie
sei dies entscheidend, denn: „Wer Unsicherheiten weniger gut
aushalten kann, der ist anfälliger für Populisten oder
Verschwörungstheoretiker“. Am Ende ermutigte sie die Abiturienten:
„Lasst euch nicht mit einfachen Antworten abspeisen. Habt keine
Angst vor Komplexität. Haltet verschiedene Meinungen aus“.
Glückwünsche kamen auch von Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch und
den Stufenleitern Martina Schönwald und Andreas Fuchs. Aus Gründen
des Infektionsschutzes durfte zur Gratulation nicht die Hand
geschüttelt werden.

Umso herzlicher war dann der Applaus, als schließlich einer nach dem
anderen über den roten Teppich zur Bühne schritt. Dort nahmen
Rufaida Abu-Nahia, Ahmet Aksoy, Theresa Alda, Aysegül Altin,
Nadeschda Arutjunova, Jonas Aßmann, Julian Bachmann, Chiara Badzun,
Emely Alexandra Baldus, Daniel Barnett, Niko Becker, Linda Bohlscheid,
Daniel Borgardt, Jascha Alexander Claus, Abbas Dede, Berkant Dede,
Maike Düren, Luca Firl, Katharina Fischer, Yarlah Gauchel, Enya
Gauchel, Markus Görtzen, Mona Gusinde, Emilia Güth, Harun Güven,
Florian Haak, Paul Hamann, Cora Hammer, Katharina Häusler, Arian
Haxhijaj, Sebastian Ienciu, Sarah John, Marvin Justen, Nathan Kautsch,
Nurten Kizilirmak, Timm Kohlhaase, Annika Kremer, Robin Kreutzberg,
Malte Krumtünger, Maurice Lavalle, Annika Lehmann, Enrique Lehner,
Ronja Mandel, Lukas Marenbach, Alessa Mertes, Malte Mickan, Julius
Mondring, Max Pelz, Jule Philipps, Ahmed Rassoul, Laura Reiswich,
Charlotte Ronge, Martin Schiwy, Markus Schlechtingen, Julian Scholz,
Paul Schönfeld, Dominik Schröder, Johanna Schrön, Tim Schüßler,
Jaya Juniper Sellge, Freya Sieben, Paramjot Singh, Fiona Stangier,
Richard Storch, Anton Szcepaniak, Sascha Thielen, Max Uellenberg,
Ekaterini Vitsiou, Julia von Ungern-Sternberg, Ayline Vorbeck, Tom
Jason Vorländer, Paul Warminski, Julia Weimann, Ioannis Paul
Zacharias und Florian Zolper stolz ihre Zeugnisse der Allgemeinen
Hochschulreife oder der Fachhochschulreife in Empfang.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.