Köln
„sympathisches“ Beklopptsein

Kapelle Petra spielen am 23. Dezember im Underground.
  • Kapelle Petra spielen am 23. Dezember im Underground.
  • Foto: Sub SoundS
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

KÖLN - (red). Die Resonanzen aufs im Februar erschienene Album “the
underforgotten table” mit der dazugehörigen Deutschland-Tour haben
sämtliche Erwartungen weit übertroffen. Die Clubs der Frühjahrstour
waren meist ausverkauft beziehungsweise mindestens rappelvoll. Nach
ausgiebiger Festivalsaison folgt im Herbst nun Teil 2 der
diesjährigen bundesweiten Konzertreise.

Am 23. Dezember macht die Kapelle Petra einen Halt in Köln und
spielen ab 20 Uhr im Underground (Vogelsanger Straße 200).
Kapelle Petra ist inzwischen eine der bundesweit angesagtesten
deutschsprachigen Live-Bands. Die exklusive Mischung aus melodiösen,
hymnischen Indie-Songs und feinsinnigen Texten in Kombination mit
sympathischem „Beklopptsein“, hat den vier Musikern aus Hamm seit
Erscheinen des Vorgängeralbums „Internationale Hits“ (2013) einen
grandiosen Aufschwung beschert. Mittlerweile sind sie mit ihrer
einzigartigen Liveshow auf großen Festivals und in renommierten Clubs
ebenso Dauergäste, wie in den Fernsehshows von Joko und Klaas sowie
anderen TV Formaten.  Im Februar dieses Jahres erschien mit “The
Underforgotten Table” das mittels Crowdfunding finanzierte 5.
Studioalbum.
Infos unter www.kapelle-petra.de

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.