Vom Baum in die Flasche
Apfel-Ernte- und Pressaktion für Kinder in Bensberg

Michael Müller schüttelte die Äpfel vorsichtig aus den Baumkronen auf die Wiese
  • Michael Müller schüttelte die Äpfel vorsichtig aus den Baumkronen auf die Wiese
  • Foto: Barbara Steinrück
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Bergisch Gladbach - Kürzlich fand auf den Wiesen am Vinzenz-Pallotti-Hospital in
Bensberg eine Ernteaktion für Familien und Kinder aus dem nahe
gelegenen Wohnpark Bensberg und dem Platzer Höhenweg statt.

Im Rahmen des Programms „Aufholen nach Corona“ der Stadt Bergisch
Gladbach, initiiert von der Flüchtlingsbetreuerin und ehemaligen
Ratsfrau Mechtild Münzer, erfuhren die Kinder und ihre Mütter bei
schönstem Herbstwetter, wie unterschiedlich Apfelbäume wachsen und
wie vielfältig Äpfel aussehen und schmecken können.

Unter fachkundiger Leitung des Obstbaumspezialisten Michael Müller
vom Bergischen Streuobstwiesenverein und Barbara Steinrück vom
„Bauernhof im Koffer“ wurden die schlechten Äpfel erst mal vom
Boden aufgehoben und separat gesammelt. Die sollten nämlich auf
keinen Fall mit in den Saft, der am Nachmittag aus den mit viel Eifer
und mit großer Begeisterung gesammelten Äpfeln im Bergischen Museum
gepresst wurde.

Auf die „aufgeräumte“ Wiese schüttelte Michael Müller dann mit
Bedacht und Vorsicht die reifen Äpfel aus den Kronen herab.

Und diese hatten nicht nur verschiedene Formen, sondern auch spannende
Namen wie Winterrambur, Roter Boskopp oder Kaiser Wilhelm. Da fiel es
leicht, sich die leckersten Gerichte vorzustellen, die mit Äpfeln
zubereitet werden können. Aber so frisch vom Baum gepflückt,
schmeckten sie am besten. V

iele Hände – auch einige der Grünen Jugend – sammelten schnell
zehn große Säcke Äpfel zusammen. Zu Fuß und mit dem Auto
transportiert, trafen wir uns dann alle am Bergischen Museum wieder.

Dort wurden die Äpfel gewogen und von den Kindern gewaschen. Nach
einigen Stunden geduldigen Wartens und fröhlichen Spielens mit vielen
Kindern im Garten des Bergischen Museums – dazwischen ein Stückchen
Apfelkuchen – war der Saft endlich fertig: Eine Kostprobe bekam
jedes Kind mit nach Hause.

Der Tag zeigt, wie in unmittelbarer Nähe der Wohnorte lebensnah
Umweltbildung betrieben werden kann – und wie nah Leckeres wächst.

Genau solche Aktionen sind es, die Michael Müller und Barbara
Steinrück motivieren, sich für die Gründung eines Ernährungsrates
für das Bergische Land zu engagieren. Der Gründungsprozess ist Ende
Oktober gestartet und soll Ende April 2022 seinen Abschluss finden.
Wer seine Kompetenz, seine Ideen und Erwartungen im Prozess einbringen
möchte, kann sich per Mail an ernaehrungsrat@fonab.org wenden.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.