Gelungene T-Shirt Aktion nach der Flut
Scheck in Höhe von über 8000 Euro an Kinderschutzbund

Bad Münstereifel. Die Spendenbereitschaft auf teils sehr vielseitige, manchmal auch originelle und ideenreiche Art, reißt nach der Flut am 14. Juli 2021 nicht ab. Kann sich auch der Idealismus und die Arbeit von Petra Schneider-Jonas und deren sie in allen Belangen unterstützende Freundin und Grafikerin Iris Wendel aus Euskirchen-Kirchheim sehen lassen. Nicht nur bezüglich des guten Tragens verschiedener dieser T-Shirts, sondern auch des überreichten Schecks finanziell gut sehen lassen: Über 8000 Euro kamen bei dieser beispielhaften Shirt-Aktion zusammen.

Konnte jüngst von den beiden Frauen der große Scheck an den Schatzmeister der Jungen und Mädchen-Einrichtung „KICK“ , die offenen Jugendeinrichtung vom Kinderschutzbund, Rainer Holdmann, übergeben werden. Rainer Holdmann zeigte sich derart beeindruckt, dass er gleich anfragte, ob es möglich sei, weitere T-Shirts bedrucken zu lassen. Die würden sicherlich bei zahlreichen Jungen und Mädchen guten Anklang finden.

Die Idee zu dieser Shirt-Aktion kam Petra Schneider-Jonas nach der Flutkatastrophe. Nachdem es doch anfangs „nur“ (Mittwoch, 14. Juli 2022 den ganzen Tag über) geregnet hatte und dann diese Katastrophe folgte. Viele Menschen hatten an diesem Tag nicht mit solchen Folgen gerechnet. Und aus diesem „nur“ wurde schließlich eine Katastrophe mit Fluten in nie zuvor geahnten Ausmaßen.

Zeigten sich viele Menschen solidarisch und am eigenen Körper gut sichtbar tragend, dass diese Flutnacht unvergessen bleiben wird. Dies auch mit zahlreichen an Ahr und Erft angebotenen T-Shirts.

Und denen, die diese Aktionen mit den verschiedensten Aufdrucken ins Leben gerufen haben, ging es von Beginn an nie um mögliche Anerkennung, sondern um gemeinnützige Hilfe für Andere und damit der unzähligen Betroffenen, wie auch den Menschen in Bad Münstereifel.

Und schnell war der Kinderschutzbund als Spendenempfänger auserkoren. Trug längere Zeit auch Bad Münstereifels Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian „voller Stolz und Demut“ ein spezielles Shirt um zu zeigen: „Wir leben Solidarität und werden euch in jeglicher Hinsicht nicht in dieser großen Not vergessen.“

Wurde schon oft den zahlreichen Helferinnen und Helfer von nah und fern gedankt. Ohne deren Unterstützung sähe nicht nur Bad Münstereifel heute noch schlimm aus.

Ebenso denkt seit der Flut Petra Schneider-Jonas. Sie arbeitet im Hauptberuf beim Ordnungsamt der Stadt Bad Münstereifel. Ein Mensch für Ordnung und Gerechtigkeit. Ein Gefühlsmensch, der gerne lacht, wenn es die Situation (nicht nur zu karnevalitischen Zeiten) zulässt. Eine Frau, die Nächstenliebe lebt und praktiziert.

So entstanden mit Freundin Iris Wendel aus Kirchheim in dreifacher Ausführung aussagekräftige T-Shirts mit schönen Logos.

Der Run war nach dem Start dieser Aktion enorm und wurden viele hundert solcher Shirts verkauft. Die Shirts konnten bei Petra Schneider-Jonas bestellt und zum Stückpreis von je 18 Euro erworben werden. Von diesem Betrag gingen jeweils zehn Euro als Spende ab. Petra Schneider-Jonas und Freundin Iris Wendel die sich fest vorgenommen hatten nach Abschluss dieser Aktion, den Reinerlös der verkauften Shirts an "KICK" (Kinderschutzbund Bad Münstereifel) zu überreichen, setzen jüngst ihr Versprechen in die Tat um. Wert legten bedien Frauen beri der scheckübergabe darauf, das dieses Gelder zweckgebunden sind. MaGö

Leserreporter:

Manfred Görgen aus Bad Münstereifel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.