Büttinghausen backt
Kekse für den guten Zweck

Seite 1996 Tradition: der Verkauf von Weihnachtsgebäck zugunsten der Mukoviszidose-Selbsthilfegruppe Oberberg.
  • Seite 1996 Tradition: der Verkauf von Weihnachtsgebäck zugunsten der Mukoviszidose-Selbsthilfegruppe Oberberg.
  • Foto: Thilo Gerwinski

Wiehl. „Ein bisschen was geht immer.“ Unter diesem Motto konnte trotz des fehlenden Weihnachtsmarktes in Wiehl die Dorfgemeinschaft Büttinghausen das beliebte „Büttinghausener Weihnachtsgebäck“ verkaufen.

Ende 2020 musste die Spendenaktion bereits aufgrund der Pandemie ausfallen und es konnten keine Spenden für die Mukosviszidose-Selbsthilfegruppe Oberberg gesammelt werden. Eigentlich ist es für die Büttinghausener seit 1996 Tradition, jedes Jahr hierfür zu backen und den kompletten Erlös zu spenden. Die Aktion sollte nicht ein zweites Jahr ausfallen und so ist die Dorfgemeinschaft der Stadt und dem Werbering dankbar, dass wenigstens der kleine Adventszauber stattgefunden hat. Viele Stammkunden sind bereits am Morgen an der Verkaufshütte gewesen und haben sich schnell das beste Gebäck gesichert.

Das Wetter hat nicht mitgespielt und so hat sich eine Gruppe bereit erklärt, bei den CVJM-Spielen das Gebäck zu verkaufen. Die Büttinghausener hoffen, bald den Spendenerlös an die Mukoviszidose-Selbsthilfegruppe Oberberg überreichen zu können.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.