Dreifa-Cup im THC Kronenbusch
Die 100.000er-Marke ist geknackt worden

Wesseling. Wegen der Corona-Pandemie musste der traditionelle „Dreifa-Cup“ auf der Anlage des THC Kronenbusch auch in diesem Jahr ausfallen.
Und dennoch: auch ohne ein einziges Spiel mit dem Tennisball und ohne einen einziegn Ballwechsel kam eine Riesenspende für das Wesselinger Krankenhaus zusammen: 6.436,11 Euro. Einzigartig engagiert haben sich dabei Dieter Broich und Larissa Rieger-Seher. Seit 1993 gibt es dieses Benefiz-Tennis-Turnier für das Wesselinger Krankenhaus auf der Anlage des THC-Kronenbusch. Mit der Spendenaktion in diesem Jahr konnte auch die Gesamtsumme von 100.000 Euro überschritten werden. Das Foto zeigt von links: Alexandra Krause, kaufmännische Direktorin des Krankenhauses, Dr. Klaus Ruberg, 2. Vorsitzender des Krankenhaus-Fördervereins, Dieter Broich Organisator des Turniers und Dr. Berthold Backes Chefarzt der Inneren Abteilung.

Redakteur:

Ulf-Stefan Dahmen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.