Kindertanzgruppen zeigten ihr Können
Tolle Tänze beim Porzer Pänz Dance

Ronja´s Räuberhorde, das Kinder- und Jugendtanzcorps der Urbacher Räuber, war beim diesjährigen Porzer Pänz Dance im Eltzhof dabei.
  • Ronja´s Räuberhorde, das Kinder- und Jugendtanzcorps der Urbacher Räuber, war beim diesjährigen Porzer Pänz Dance im Eltzhof dabei.
  • Foto: Flick

Endlich mal wieder auf einer Bühne vor Publikum stehen und die neuesten Tänze präsentieren: Davon träumen die Mädchen und Jungen der Porzer Kindertanzgruppen nun schon seit zwei Jahren. Beim Pänz Dance war es nun soweit.

von Sebastian Flick

Wahn. Dabei ließ die erneute Absage des Sitzungskarnevals die Hoffnungen auf öffentliche Auftritte zunächst schwinden. Entsprechend groß war die Freude, als für den traditionsreichen Pänz Dance ein coronakonformes Konzept entwickelt werden konnte und der Festausschuss Porzer Karneval zusammen mit dem Förderverein Pänzproject e.V. alle Kindertanzgruppen des Veedels in den Innenhof des Eltzhofes einlud.

Unter freiem Himmel zeigten dabei etwa ein halbes Dutzend Tanzcorps ihr Können auf einer großen Bühne vor Publikum. Eindrucksvoll stellten die Mädchen und Jungen unter Beweis, dass sie trotz zwei ausgefallener Sessionen die Lust am Tanzen nicht verloren haben.

Nach der Eröffnung durch das Porzer Kinderdreigestirn zog die Kindertanzgruppe der Großen Porzer KG Rot-Weiß in den Innenhof des Eltzhofes ein. Ebenfalls dabei waren die Wibbelchen der Wahner Wibbelstetze, die Minis und die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Urbacher Räuber sowie der Nachwuchs der KG Grön-Wieße Rezag und der Nachwuchs der KG Närrischer Laurentius. Mit der Kindertanzgruppe der KG Et Jecke Jrüppche hatten sich zudem närrische Freunde aus Lülsdorf angekündigt.

Bei freiem Eintritt und unter 2G+ bekamen die Besucher an diesem Nachmittag ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit vielen tänzerischen Höhepunkten geboten. Auch die Moderation des Pänz Dance lag ganz in Kinderhand: Nina Grohe, Kommandantin des Kindertanzcorps der KG Fidele Grön-Wiesse Rezag Porzer Ehrengarde, führte durch das Programm. „Schön, dass wir heute ein klein wenig Karneval feiern können“, begrüßte Nina Grohe die Besucher gut gelaunt.

Einmal gab die Moderatorin an diesem Nachmittag das Mikrofon an Stephan Demmer ab. Dass der Präsident des Festausschusses Porzer Karneval das Wort ergriff und den folgenden Auftritt des Porzer Dreigestirns ankündigte, lag nicht zuletzt auch daran, dass sich die Moderatorin des Nachmittags auf den nächsten Auftritt vorbereiten musste: Nina Grohe tanzt bei der Kinder- und Jugendtanzgruppe der Rezag mit, die gemeinsam mit dem Porzer Dreigestirn einzog.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.