„Jeckifiziert“ und „Grön-Wiess“
Drei Rezags werden Grün-Weiß gegen Porzer Rot tauschen

Prinz Markus II. (Lüsgen), Jungfrau Johanna (Langel) und Bauer André (Urban) sind jetzt das designierte Porzer Dreigestirn 2022. Gestellt werden sie von den Grön-Wieße Rezag. 
40Bilder
  • Prinz Markus II. (Lüsgen), Jungfrau Johanna (Langel) und Bauer André (Urban) sind jetzt das designierte Porzer Dreigestirn 2022. Gestellt werden sie von den Grön-Wieße Rezag. 
  • Foto: Robels
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Porz - (sr). Auch die nächste Karnevalssession wird ungewöhnlich. Einen
Vorgeschmack davon gab es beim Sommerfest der „KG Fidele
Grön-Wiesse Rezag - Porzer Ehrengarde e.V.“. Vorsichtig wurde
geschunkelt, getanzt und gefeiert. Immer mit dem Beigeschmack:
„Dürfen wir das?“. Die Pandemie hat immer noch vieles im Griff.
Doch „Wir wollen alle mitnehmen“, sagt Markus Lüsgen und meint
damit seine kommende Amtszeit als Porzer Prinz. An seiner Seite stehen
die beiden Ur-Porzer Johanna Langel und André Urban. Die erfahrenen
Karnevalisten werden das Beste daraus machen und sind sich sicher,
Rosensonntag geht es unter dem Porzer Motto „Mer sin jeckifiziert“
mit dem Zug durch Porz.

Was alle drei verbindet, ist die Liebe zum Karneval und die enge
Verbundenheit mit Porz.

Markus Lüsgen wurde am 6. Dezember 1977 in Hennef geboren.
Neben Karneval und Fußball liebt das FC-Mitglied unter anderem
Reisen, Heimwerken und Oldtimer. Seine karnevalistische Karriere
begann Grön-Wieß, allerdings nicht bei den Rezags sondern bei der
„KG Grün-Weiß Eulenberg e.V.“, wo bereits der Vater im Jahr 1987
Karnevalsprinz war. In den 90er- Jahren ging der Berufssoldat erstmals
im Porzer Zug mit. Hier entstand dann die jecke Freundschaft zu André
Urban. Die beiden kannten sich bereits durch den Schützenverein Eil.
Als „De Jecke Eeler“ waren sie Bestandteil des Rosensonntagszugs.
Nach deren Auflösung waren sie bei der Gründung der Cologne Ugly
Cowboys dabei. Seit 2017 sind Markus und André Senatoren der KG
Fidele Grön-Wieße Rezag. Nach der langen gemeinsamen
Karnevalskarriere ist es nur logisch, dass die Zwei eine Session lang
gemeinsam Prinz und Bauer in Porz stellen.

André Urban wurde bereits in Porz geboren (13. April 1973). Er
fährt gerne Ski und Moped, reist gerne, ist Obermeister und
Delegierter im Bundesverband Rollläden und Sonnenschutz mit
Schwerpunkt Weiterbildung und Marketing. „Ich lebe und liebe meinen
Beruf“, sagt der Geschäftsführer der Rollladen Handel Porz L.
Urban GmbH. Als vor 30 Jahren sein Vater als Prinz Lothar durch die
Säle zog, hat er das mit einer Filmkamera festgehalten, Smartphones
gab es damals noch nicht. Neben der karnevalistischen Karriere, die er
seit seinem Erwachsenenleben mit Markus Lüsgen teilt, hat er in den
90er-Jahren den ersten Kölner Harleyclub, damals unter dem Namen
„Eastside Chapter Cologne“ mitgegründet.

Johanna Langel ist mit Abstand die jüngste in dem Trio. Sie
wurde am 23. Juli 2000 im Porzer Krankenhaus geboren. Bereits 2005
tanzte sie im Kindertanzcorps der Rezag mit, trug oft den großen
Teddy, das Maskottchen des Kindertanzcorps. Seit 2017 ist sie ein
Rezag-Girl. Auch sie fährt gerne Motorrad, liebt es, künstlerisch zu
gestalten, zu nähen und zu handwerkeln. Sie war schon im Porzer Zug
dabei, als sie nicht einmal ein Jahr alt war, denn ihre ganze Familie
ist schon seit Generationen mit dem Porzer Karneval eng verbunden. So
taucht ihr Familienname immer wieder in den Porzer Chroniken auf,
insbesondere bei den Rezags. Nach ihrem Abitur begann sie eine
Ausbildung zur Ergotherapeutin, die sie voraussichtlich im September
abschließt.

Als Adjutanten begleiten Jörg Micklin den Prinzen, Jan
Reitz
den Bauern und Paul Walterscheid die Jungfrau.

Redakteur:

Sabine Robels aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.