Geschenke für Kinder im Ahrtal
LüRa-Nachwuchskicker unterstützen Spendenaktion

Die Geschenke vor der Übergabe in Walporzheim.
  • Die Geschenke vor der Übergabe in Walporzheim.
  • Foto: LüRa

Lülsdorf/Ranzel. Im zweiten Halbjahr 2021 organisierte Stephan Wiesner bereits mehrere Hilfsaktionen für die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen im Ahrtal. Ob Lebensmittel, Babynahrung, Kleidung, Hygiene-Bedarf, Tierfutter, Werkzeug oder Frischwasser –alles, was den von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen helfen kann, wurde gesammelt und ins Ahrtal transportiert.

Im August grillte Stephan Wiesner vor Ort für die Betroffenen in Bad Neuenahr. Darüber hinaus organisierte er im November einen Weihnachtsmarkt mit Geschenken für betroffene Kinder. Weihnachtsgebäck, Süßigkeiten und festliche Deko gab es obendrauf.

Als die Fußball-Jugend der LüRa von Wiesners Engagement erfuhr, war schnell der Entschluss gefasst, ebenfalls Unterstützung zu leisten. Ende November wurden die Spenden im Vereinsjugendheim entgegengenommen, nachdem viele Eltern des Fußballnachwuchses einem entsprechenden Aufruf gefolgt waren. Dabei wurden nicht nur selbstgebackene Plätzchen, Schoko-Nikoläuse, Geschenkpapier, Glühwein und Kinderpunsch gespendet, sondern auch Spielsachen für jedes Alter, Bücher und jede Menge Weihnachtsdekoration, damit in der betroffenen Region zumindest ein wenig weihnachtliche Atmosphäre Einzug halten konnte.

Überwältigende Hilfsbereitschaft

Viele Mütter des LüRa-Nachwuchses sortierten die Spenden über Stunden und packten anschließend die Geschenke für die Kinder ein. Als Stephan Wiesner am Abend zur Abholung erschien, war er vom Umfang der Spenden überwältigt. Insgesamt fünf bis unter das Dach gefüllte PKW fuhren schließlich zu seiner privaten Garage, die als Zwischenlager diente. Etwas getrübt wurde die Begeisterung über die Spendenbereitschaft, als bekannt wurde, dass sich die Übergabe aufgrund der neuen Coronaregeln nicht wie geplant durchführen lassen würde. Doch auch hier zeigte Stephan Wiesner wieder außergewöhnlichen Einsatz und plante mit Hilfe der Landtagsabgeordneten Lisa-Marie Jeckel die Übergabe aller Spenden an die Betroffenen neu. Schließlich konnten doch alle Zuwendungen in einem von der Firma „Breuer Bedachungen“ aus Lülsdorf zur Verfügung gestellten Fahrzeug nach Walporzheim transportiert werden, wo sie von vielen Helfern ausgeladen, sortiert und für die Übergabe vorbereitet wurden. So kamen sie noch pünktlich vor Weihnachten bei den Kindern an.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.