Wohnfläche wächst um 1.300 Quadratmeter
GWG erneuert Block an Jacob-Strünker-Straße

In die Jahre gekommen sind die Häuser der GWG an der Jacob-Strünker-Straße in Dellbrück.
2Bilder
  • In die Jahre gekommen sind die Häuser der GWG an der Jacob-Strünker-Straße in Dellbrück.
  • Foto: tau
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Dellbrück - (tau). Die Gemeinnützige Wohnungs-Genossenschaft (GWG) blickt auf
eine lange Geschichte zurück. Bereits 1897 wurde sie in Mülheim
gegründet. Oberstes Ziel war dabei eine sichere und sozial
verantwortbare Wohnraumversorgung. „Dieses Ziel verfolgen wir bis
heute“, betont der Vorstandsvorsitzende Michael Schwenk. Deshalb
steht ganz aktuell auch ein Neubau an, der zunächst einmal mit einem
Abriss beginnt: Es handelt sich um einen Häuserblock an der
Jacob-Strünker-Straße in Dellbrück.

„Der Altbestand ist knapp 90 Jahre alt und verfügt über
Holzbalkendecken, Holztreppenhäuser und keinen Schall- oder
Wärmeschutz. In den Gebäuden sind nur Stufen, an eine
Barrierefreiheit ist nicht zu denken. Da Investitionen in diese
Bestände keinen Sinn machen, haben wir uns 2015 dazu entschieden, die
42 Wohnungen nach Entmietung abzureißen und durch einen Neubau zu
ersetzen“, erläutert Schwenk .
Bereits Ende 2016 wurden die Wohnungen komplett entmietet, etwa 90
Prozent der Mieter haben andere Wohnungen der Genossenschaft erhalten.
„Nachdem uns die Stadt Köln im Oktober 2017 die Abbruchgenehmigung
erteilt hat, wird nun mit dem Abriss begonnen“, sagt Schwenk.
Der Neubezug ist für Herbst 2019 geplant. Bis dahin entstehen dort 47
barrierefreie Wohnungen und 39 Tiefgarageneinstellplätze. Sämtliche
Wohnun-
gen und die Tiefgarage erhalten Aufzüge. Die Wohnflächen werden
zwischen 40 und 108 Quadratmeter groß sein. „Wir freuen uns auch,
dass wir durch die Baumaßnahme die Gesamtwohnfläche von rund 2.400
auf 3.700 Quadratmeter steigern können“, sagt Schwenk. Zehn
Wohnungen werden mit öffentlichen Mitteln gefördert, die
Nettokaltmieten betragen dadurch zwischen 6,25 und 7,15 Euro pro
Quadratmeter.
„Für die übrigen 37 freifinanzierten Wohnungen wird der Mietpreis
bei knapp über zehn Euro pro Quadratmeter liegen“, erläutert
Schwenk. Stolz ist die Genossenschaft auch auf die geplante
Einrichtung eines „KfW-Effizienzhaus 55“: Mit einem Eisspeicher,
einer Wärmepumpe, einer Solaranlage auf dem Dach sowie einem
„Pro-Klima-Boden“ wird der Neubau mit einem klimaschonenden und
kostensparenden Energiekonzept ausgestattet. Insgesamt investiert die
Genossenschaft knapp 13,5 Millionen Euro, um den Häuserblock zu
erneuern.

In die Jahre gekommen sind die Häuser der GWG an der Jacob-Strünker-Straße in Dellbrück.
47 barrierefreie Wohnungen mit insgesamt 3.700 Quadratmeter Wohnfläche sollen bis Herbst 2019 entstehen.
Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.