Kommern-Süd ertanzt sich Spielplatz
Fauler Freier stiehlt Maibaum

Die Dorfgemeinschaft schmückte den Maibaum mit selbst gebastelten Anhängern. Das Ergebnis war so schön, dass der Baum noch in der Nacht entwendet wurde.
  • Die Dorfgemeinschaft schmückte den Maibaum mit selbst gebastelten Anhängern. Das Ergebnis war so schön, dass der Baum noch in der Nacht entwendet wurde.
  • Foto: Nathalie Konias/pp/Agentur ProfiPress

Der von Kindern geschmückte Dorfmaibaum in Kommmern-Süd wurde gestohlen.

Mechernich-Kommern (lk). Der Tanz in den Mai in Kommern-Süd stand in diesem Jahr unter dem Motto „Wir ertanzen uns einen Spielplatz“. Die Dorfgemeinschaft hatte sich zum Ziel gesetzt, viele Spenden für einen neuen Spielplatz zu sammeln. Höhepunkt des Nachmittags war das gemeinsame Schmücken der Birke. Dafür hatten viele Kinder des Dorfes bunte Anhänger gebastelt, darunter große Marienkäfer aus bunter Pappe und hübsche Herzen, die farbenfroh angemalt oder beschriftet wurden. Zusammen wurde der Maibaum mit Anhängern und buntem Krepppapier geschmückt und aufgebaut.

Der Baum wurde so schön, dass er in den frühen Morgenstunden von Unbekannten entwendet wurde. Aber im Dorf nahm man das mit Humor. „Die Überraschung der Beschenkten wird wohl zwiespältig sein, wenn sie nach der ersten Freude über den Maibaum mit einem Exemplar beglückt sieht, das mit Paw-Patrol-Anhängern und Kommern-Süd-Spielplatz-Schmuck statt traditioneller Dekoration geschmückt ist“, vermutet Ortsbürgermeisterin Nathalie Konias schmunzelnd.

Und ob ein gestohlenes Liebesgeständnis genauso gut ankommt, wie ein selbst gekaufter und eigens dekorierter Maibaum ist wohl eher unwahrscheinlich.

Beim Dorffest bekamen die Besucher indessen viel geboten: eine große Hüpfburg, Musik, Kinderschminken, Stockbrot backen und ein großes Buffet sowie Würstchen vom Grill – für jeden war etwas dabei. „Und der Gewinn wird dem zu bauenden Spielplatz angerechnet“, freut sich Nathalie Konias.

Am Ende konnte die stolze Summe von 2.270 Euro auf das Konto für den Spielplatz eingezahlt werden. Ortsbürgermeisterin Konias zeigte sich begeistert über die tatkräftige Hilfe und Spendenbereitschaft der Anwohner und betonte: „Wir haben noch einige Ideen in petto!“

Redakteur:

Lars Kindermann aus Rhein-Erft

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.