Faustball
Bundesliga-Start verschoben

Der Bundesliga-Start wurde für die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 verschoben!
  • Der Bundesliga-Start wurde für die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 verschoben!
  • Foto: Müller/Faustball-Abteilung
  • hochgeladen von Niklas Hodel

Leverkusen. Der Start in die Bundesliga-Saison wurde für die Bayer-Faustballerinnen vorläufig verschoben.

Die Deutsche Faustball-Liga (DFBL) hat den Start in die Bundesliga-Saison verschoben – eine Entscheidung, wie und wann die Saison gestartet wird, soll im Dezember abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie getroffen werden.

Eventuell denkbar wäre eine einfache Spielrunde in allen Ligen, die im Januar 2021 starten könnte oder aber auch Spieltage in Turnierform ähnlich wie in der Feldsaison 2020, bei dem sich die Teams für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren können.

Das Bayer-Team hätte mit dem Heimspieltag am 29. November gegen den amtierenden deutschen Feldmeister Ahlhorner SV und gegen den Aufsteiger TSV Essel die Saison eröffnet.

„Schade, dass wir erneut keine komplette Saison haben werden – gemessen an der jetzigen Situation ist die Entscheidung aber verständlich und wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung als Sportart auch bewusst.“, zeigt sich Trainerin Kerstin Müller einsichtig zur Verschiebung der Saison.

Kader: Ayleen und Marie Hodel, Maya Mehle, Alina Tiemesmann, Stefanie Lebensorger, Marcela Heck, Ronja Müller, Jana Schmidt

Trainer: Kerstin und Jörg Müller

Weitere Infos

Leserreporter:

Niklas Hodel aus Leverkusen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.