10.046,11 Euro für die DRK-Flüchtlingshilfe
Golfer sammeln Spenden

Ganz in den Farben der Ukraine fand im Golf-Club Kürten e.V. ein Golfturnier statt. Foto: Golfclub
  • Ganz in den Farben der Ukraine fand im Golf-Club Kürten e.V. ein Golfturnier statt. Foto: Golfclub
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Bergisch Gladbach/Kürten. „Unkonventionell, schnell und effektiv“ so kann man wohl die Spendenaktion bezeichnen, die der Golf-Club Kürten e.V. jetzt für ukrainische Flüchtlinge im Rheinisch-Bergischen Kreis auf die Beine gestellt hat. Bei einem kurzfristig ausgeschriebenen Golfturnier (2er-Scramble) ging es nicht ums Gewinnen; das Haupt-Augenmerk lag auf der Hilfe für Geflüchtete.
92 Golfer*innen hatten sich zu diesem Turnier angemeldet und fütterten das aufgestellte Sparschwein großzügig. Um die Spendenbereitschaft noch ein wenig anzukurbeln, wartete Dieter Berghaus, Präsident des Golf-Club Kürten, gemeinsam mit Gastronom Petros, an Loch 9 mit Würstchen, Wein, Bier und alkoholfreien Getränken auf die Sportler*innen.
DRK-Kreisgeschäftsführer Reinhold Feistl, der selbst Teilnehmer des Turniers war, stand für Fragen rund um die DRK-Flüchtlingshilfe gerne zur Verfügung und versicherte: „Spendengelder, die nicht für die lokale Flücht¬lingsarbeit eingesetzt werden müssen, werden zu 100 % dem DRK-Generalsekretariat in Berlin zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der humanitären Hilfe haben diese zuletzt unter anderem einen Transport mit 88 Tonnen Hilfsgütern an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht.“
Am Ende des Tages spuckte das Sparschwein 10.046,11 Euro aus, die unmittelbar danach dem DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. zur Verfügung gestellt wurden.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.