Vereine haben im ganzen Stadtgebiet ein breites Angebot
Jetzt aber runter vom Sofa

Mit verschiedenen Übungen wird trainiert - der Spaß steht dabei durchaus im Vordergrund. Aber auch Konzentration und Körperspannung sind bei Übungen wie auf dem Foto gefragt.
  • Mit verschiedenen Übungen wird trainiert - der Spaß steht dabei durchaus im Vordergrund. Aber auch Konzentration und Körperspannung sind bei Übungen wie auf dem Foto gefragt.
  • Foto: tau 
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Köln - (tau). Oliver Nitschke, Mitarbeiter des DjK Südwest, freut sich:
„Heute sind richtig viele Teilnehmer gekommen, Klasse“. Auch
Henryk Stempin, Abteilungs- und Übungsleiter sowie zweiter
Vorsitzender der DJK Wiking bestätigt, dass die Aktion schon im
letzten Jahr erfolgreich war und es wohl wieder sein wird. Die beiden
Trainer sprechen von „Kölle aktiv – Bewegung am Sundaach“.

Das Projekt richtet sich an Grundschulkinder und Senioren, natürlich
dürfen auch Erwachsene, die noch nicht im Seniorenalter sind,
mitmachen. „Die Grundidee, Kölner mit einem solchen Angebot
anzusprechen, gab es ja bereits im letzten Jahr mit dem
Vorläuferprojekt“, erläutert Nitschke weiter. Im Herbst 2019 gab
es im Rahmen der Aktion „Bewegte Kirchplätze“ ein ähnliches,
offenes Angebot, allerdings speziell für Kinder. „Mit solchen
Projekten werden Platzressourcen gut genutzt und für die Vereine ist
es eine Möglichkeit, für ihr eigenes Programm zu werben“, so
Nitschke.

Angeboten werden verschiedene Kurse in verschiedenen Stadtbezirken,
alle finden in Turnhallen der Schulen statt. Diese stehen
normalerweise am Wochenende leer, „schön, dass die Hallen jetzt mal
sinnvoll genutzt werden“, so Nitschke. Daneben freut er sich auch
über die Kontakte mit interessierten Hobbysportlern, die - zumindest
bislang - nicht am Vereinssport teilnehmen. „Wir hoffen natürlich,
dass wir mit dem Angebot den ein oder anderen auf unsere
Vereinsangebote ansprechen können“, so der Sportler.

Auch Peter Pfeifer, Vorsitzender des Stadtsportbundes, erklärt:
„Insbesondere für vereinsferne Kinder ist das Projekt eine gute
Gelegenheit, sich zu bewegen, zu toben und mit anderen zu spielen“.
Eine Idee des Projektes sei es, möglichst vielen Menschen die
Möglichkeit zu geben, Sport unverbindlich auszuprobieren und sie
langfristig für Bewegung begeistern. Das jetzt durchgeführte
Modellprojekt ist der Nachfolger von „Sundaach aktiv. Kölle bewägt
sich“, mit diesem Motto waren die Beteiligten schon im letzten Jahr
aktiv. Organisiert wird das Ganze vom Stadtsportbund, dem Sportamt und
den Vereinen. Noch bis einschließlich 5. April gibt es an acht
linksrheinischen Standorten und immer Sonntags von 14.30 bis 16.30 Uhr
diverse Angebote:

Für Kinder:
Der DJK Wiking 1965 e.V. bietet Spaß und Bewegung in der GGS
Riphahnstraße, Riphahnstraße 40a (Seeberg) und in der Turnhalle am
Erdweg 1a (Worringen).
Der DJK Südwest 1920/1927 e.V. ist in der KGS Berrenrather Straße
179 (Sülz) aktiv.
Der TPSK Köln e.V. bietet in der Weinsbergstraße 72, (Eingang über
Piusstraße, Ehrenfeld) Kinderkurse.
Der TUS Köln Ehrenfeld 1865 e.V. ist in der Turnhalle Baadenberger
Straße 111 präsent.

Für Erwachsene:
Die Weidener Sportfreunde e.V. bieten im Sportzentrum Weiden,
Ostlandstraße 39, ein Programm für junge Eltern an.
Der DJK Wiking 1965 e.V. ist in der Sporthalle Grundschule St. Martin,
Balsaminenweg 52, (Seeberg) präsent.
Der RW Zollstock e.V. macht gemeinsam mit dem DJK Südwest 1920/1927
e.V. ein buntes Gymnastik-Programm in der Turnhalle der GGS
Rosenzweigweg 3 (Zollstock).

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.