RSG Hürth
Radsportler Pirius meldet sich zurück

  • Foto: RSG Hürth

Hürth (red). Nach einem schweren Trainingsunfall, der ihm fast die ganze Saisonvorbereitung gekostet hätte, kehrte der Hürther Radsportler Hans Pirius mit mehreren Erfolgen ins Peloton zurück. Waren die ersten Rennen noch von hartem Durchbeißen gekennzeichnet, so wurde sein eiserner Trainingsfleiß bei den internationalen Stundenrennen im niederländischen Venlo bereits mit einem 4.Platz unter den Top Ten belohnt. Ein weitere Schritt zur sturzbedingten Rückkehr in die Eliteklasse gelang dem Hürther bei einem weiteren internationalen Stundenrennen in Venlo, wo er sich in einer dreiköpfigen Spitzengruppe mit Rundenvorsprung vom Peloton absetzen konnte und in einem spannenden Fotofinish sogar den 2.Platz belegte. Seine aufsteigende Form konnte Hans Pirius nur wenige Tage später erneut unter Beweis stellen, in dem er bei dem internationalen Rundstreckenrennen im sauerländischen Attendorn als Siebter im 60km Straßenrennen eine Startberechtigung für das anschließende 25 km Dernyrennen erkämpfte und hier hinter dem Lokalmatador Dominik Hennes einen glänzenden 4.Platz belegte.

Redakteur:

Holger Slomian aus Hürth

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.