Schlüsselübergabe
Schulträume wurden wahr

Bürgermeister Dirk Breuer (4.v.r.) überreichte Schulleiter Martin Welz (3.v.l.) im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern aus Rat und Verwaltung symbolisch einen überdimensionierten Schlüssel fürs neue Schulgebäude.
  • Bürgermeister Dirk Breuer (4.v.r.) überreichte Schulleiter Martin Welz (3.v.l.) im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern aus Rat und Verwaltung symbolisch einen überdimensionierten Schlüssel fürs neue Schulgebäude.
  • Foto: Pütz

Pünktlich nach einer Bauzeit von einem Jahr und drei Monaten wurde jetzt in der Aula des Ernst-Mach-Gymnasiums der Schlüssel für den Bauteil C übergeben. „Das Ergebnis, meine Damen und Herren, kann sich sehen lassen. Die Schule hat allein durch die Fertigstellung von Bauteil C 25 neue Klassenräume, vier neue Naturwissenschaftsräume und drei neue Räume für Inklusion gewonnen. Das Gebäude ist nicht nur voll funktionsgerecht, es spart künftig auch Energiekosten und hat überdies dem Auge etwas zu bieten“, erläuterte Bürgermeister Dirk Breuer in seiner Ansprache.

Hürth (me). Die Stadt Hürth hatte für den Neubau großer Teile des Gymnasiums eine der größten Investitionen der jüngeren Stadtgeschichte getätigt. „Schwerpunktmäßig investieren wir damit in Bildung beziehungsweise in Schulerneuerung. Denn eine gute Bildung gehört zum Besten, was eine Gesellschaft ihren Kindern mitgeben kann“, betonte Hürths Erster Bürger.

„Der nun fertiggestellte Bauteil C – und auch der Bauteil A, dessen Fertigstellung für 2023 geplant ist – ist deshalb ein weiterer Pluspunkt für das Ernst-Mach-Gymnasium. Es hat sich in Hürth einen guten Ruf erworben, es hat mit ihren vielfältigen pädagogischen Aktivitäten ein überzeugendes Profil entwickelt“, weiß Breuer. Es komme seiner Aufgabe nach, die junge Generation darauf vorzubereiten, dass Wissen und lebenslanges Lernen zum Dreh- und Angelpunkt moderner Gesellschaften geworden seien. Und mit dem neuen Gebäudeteil habe sie nun noch bessere Voraussetzungen für das Lehren und Lernen. „Ich wünsche allen an dieser Schule Lehrenden und Lernenden ein schnelles Eingewöhnen im neuen Gebäude und viele weitere Lernerfolge“, so der Bürgermeister weiter.

„Die Stadt hat unsere Schul-träume von modernem Lernen in einer phänomenal kurzen Bauzeit Wirklichkeit werden lassen“, dankte Schulleiter Martin Welz allen Projektbeteiligten.

Verwirklicht wurde das Bauvorhaben von einer Arbeitsgemeinschaft aus der W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH in Siegen und der Wolff & Müller Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG. in Köln.

Redakteur:

Martina Thiele-Effertz aus Elsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.