Senoirennachmittag in Lengsdorf
Ortsfestausschuss lud ins Bürger- und Vereinsheim

Auf ihren imaginären Schlittschuhen entführten die Kinder der Kreuzbergschule die Gäste des Seniorentags tänzerisch auf die kürzlich eröffnete Eisbahn.
2Bilder
  • Auf ihren imaginären Schlittschuhen entführten die Kinder der Kreuzbergschule die Gäste des Seniorentags tänzerisch auf die kürzlich eröffnete Eisbahn.
  • Foto: who
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Lengsdorf - (who). Es ist eine lange und gerne gelebte Tradition, dass der
Ortsfestausschuss Lengsdorf (OFA) seine dort lebenden Senioren in der
Vorweihnachtszeit zum Seniorentag einlädt. Denn in Lengsdorf leben
insgesamt rund 1.110 Mitbürger, die das 70. Lebensjahr überschritten
haben. Alle waren eingeladen, einen fröhlichen und sorgenfreien
Nachmittag im Bürger- und Vereinshaus zu verbringen.

Und so konnte der OFA-Vorsitzende Christoph Schada ca. 200 Personen
zum diesjährigen Seniorentag begrüßen. Darunter u.a.
Bürgermeisterin Petra Thorand, die ehemalige Bundestagsabgeordnete
und stellv. Vorsitzende der UNO-Flüchtlingshilfe, Editha Limbach, die
amtierende Schützenkönigin Elfriede Weiler, Weinkönigin Maria I.
Block sowie Vertreter aus Kirche und Politik. Die Lengsdorfer
Vereinswelt hatte wieder die Beköstigung und den Service übernommen,
so dass es sich die Senioren rundherum gut gehen lassen konnten. Denn
für die Unterhaltung sorgte ein umfangreiches Programm.

„Lengsdorf ist ein guter Ort zum glücklichen Altern“, sagte
Bürgermeisterin Thorand in ihrem Grußwort. Denn u.a. die vielen
Ehrenamtlichen, die u.a. für den Service zuständig waren, „lassen
den Ort Lengsdorf als eine lebendige Gemeinschaft erleben!“ Dank des
Köttzugs zur Kirmes kam wieder ein erkleckliches Sümmchen für die
Seniorenarbeit in Lengsdorf zusammen, die u.a. den Seniorentag
finanzieren und auch den Blumengruß zum „großen, runden Geburtstag
und Ehrentag“. Allerdings müsse man sich jetzt dazu melden, da die
Adressen nicht von der Stadt weitergegeben würden.

Christoph Schada, der wieder gekonnt die Moderation übernommen hatte,
schaffte mit dem Programm den Spagat zwischen der 5. Jahreszeit –
schließlich hatte man vor kurzem den 11.11. begangen und gefeiert- 
und der beschaulichen und besinnlichen Vorweihnachtszeit. So sorgte
der Liederkranz Lengsdorf für musikalische Unterhaltung. Die Schüler
der Kreuzbergschule entführten den Saal mit ihren imaginären
Schlittschuhen tanzenderweise auf die gerade aufgebaute Eisbahn.

Die Damen vom D.K. Goldige Herzen unterhielten mit ihrer
humoristischen „Mit-Ess-Zentrale“, die KG Teddybären ließen das
Tanzbein schwingen und Philipp Oebel sorgte als „Kölsche Krätzjer
Sänger“ für rheinische Töne. Besinnliche Stimmung verbreitete zum
Schluss der Auftritt des Kirchenchors. Da passte es prima, dass gegen
Ende der über dreistündigen Veranstaltung alle Senioren ein kleines
Andenken in Form einer Tüte mit Weihnachtsgebäck mit nach Hause
nehmen konnten.

Auf ihren imaginären Schlittschuhen entführten die Kinder der Kreuzbergschule die Gäste des Seniorentags tänzerisch auf die kürzlich eröffnete Eisbahn.
Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.