Bäumchen, Bäumchen, du sollst wandern
Wanderbaumallee schafft Ort der Begegnung

Dr. Ute Symanski (l.) und Ralph Herbertz demonstrierten, wie mobil ein Modul der Wanderbaumallee ist.
  • Dr. Ute Symanski (l.) und Ralph Herbertz demonstrierten, wie mobil ein Modul der Wanderbaumallee ist.
  • Foto: Offizier
  • hochgeladen von Michael Offizier

Ehrenfeld - „Wir haben viele Straßen in Köln, die grau und trist sind. Der
öffentliche Raum ist zum Park- und Verkehrsraum verkommen“, sagt
Ralph Herbertz vom Verkehrsclub Deutschland. Dem soll die
Wanderbaumallee Köln Abhilfe schaffen, die zum Tag des Guten Lebens
2019 in Ehrenfeld erstmals vorgestellt wurde. Das Projekt wird
betrieben von der Initiative Wanderbaumallee Köln, dem VCD
Regionalverband Köln und der Radkomm und wurde von den
Verantwortlichen nach einem knappen Monat Probezeit auf der Ecke
Lessingstraße/ Marienstraße jetzt öffentlich wieder präsentiert.
Dort standen die vier Module seit dem Tag des Guten Lebens.

„In München und Stuttgart gibt es das schon. So ein schöner Baum
macht uns allen Freude“, ergänzt Dr. Ute Symanski, Vorsitzende von
Radkomm. Mit der Wanderbaumallee wird eine Straße für einige Wochen
in eine grüne Allee mit Bäumen und Aufenthaltsflächen verwandelt.
Dies gelingt mit bepflanzten, fahrbaren Modulen, die in der Stadt
beweglich sind und von einem Standort zum nächsten ziehen. Die
fahrbaren Module gelten als Handkarren im Sinne der
Straßenverkehrsordnung und dürfen auf öffentlichen Straßen
gefahren und geparkt werden, so die Projektverantwortlichen.

Anwohnerin Jessica Kielau berichtet von ihren Erfahrungen mit der
Wanderallee, deren Sitzmöglichkeiten Eltern mit Kindern sowie Ältere
auf ihren Einkäufen zum Verweilen genutzt hätten. Es sei Raum für
Gespräche und Begegnungen entstanden: „Ich bin sehr traurig, dass
wir sie nur noch zwei Tage lang haben.“

Ein neuer Standort für die Allee ist die Christianstraße. Danach
soll sie zum Winterzauber auf den Kölner Eigelstein umziehen. Die
Wanderbaumallee soll noch weiterwachsen und gedeihen. Daher soll auch
das Team wachsen. Es werden engagierte Freiwillige, Unterstützer und
Spender gesucht, die das Projekt begleiten. Weitere Informationen auf
der Homepage
www.wanderbaumallee-koeln.de
oder unter Telefon 0221/ 7393933. Das nächste öffentliche Treffen
für Interessenten findet statt am 25. Oktober um 19 Uhr in der
Geschäftsstelle des VCD Regionalverbandes Köln im Bürgerzentrum
Alte Feuerwache (Melchiorstraße 3).

Redakteur:

Michael Offizier aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.