BTG feiert
Mit Turngala, Cat Ballou-Konzert und Festakt ins Jubiläumsjahr

Der BTG-Vorstand (v. links) Knut Cromm, Beate Scheurlen, Marc Kollbach, Martina Rades und Kurt Spiegel freut sich auf viele Veranstaltungshighlights im Jahr 2017. 
  • Der BTG-Vorstand (v. links) Knut Cromm, Beate Scheurlen, Marc Kollbach, Martina Rades und Kurt Spiegel freut sich auf viele Veranstaltungshighlights im Jahr 2017. 
  • Foto: Sabine Schnura
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Burscheid -  Sowohl breiten- als auch wettkampsportlich gut aufgestellt blickt
die generationenübergreifende, 1.200 Mitglieder starke Burscheider
Turngemeinde (BTG) in diesem Jahr auf eine 150-jährige Geschichte
zurück. Gegründet am 15. Oktober 1867 hat sich im Laufe des
Vereinslebens viel verändert.
„Wir sind einer der ganz alten Vereine in Deutschland“, erklären
die Vorstandsmitglieder Knut Cromm (Vorsitzender), seine drei
Stellvertreter Martina Rades (Verwaltung und Personal), Klaus Spiegel
(Finanzen) und Marc Kollbach (Breiten- und Leistungssport) sowie
Geschäftsführerin Beate Scheurlen. Früher sei die Mitgliedschaft
ein Selbstläufer gewesen, heute müsse man sehr viel mehr für die
Mitgliederwerbung tun.
„Die Fluktuation ist höher geworden und der Verein hat mehr einen
Dienstleistungscharakter angenommen. Früher waren gleich mehrere
Generationen Vereinsmitglied und der soziale Zusammenhalt viel höher.
Heute kommen viele nur, um Sport zu machen. Einige Abteilungen decken
aber trotzdem noch den sozialen Bereich ab.“ Anlässlich des
150-jährigen Bestehens lädt die BTG zu einem Jubiläumsjahr mit
einer bunten Veranstaltungspalette ein. Zu den Höhepunkten gehören
die Turngala am Samstag, 18. März, 16 Uhr, in der Schulberg-Halle,
die große Jubiläumsparty am Samstag, 20. Mai, 20 Uhr, in der
Schützenhalle mit einem Cat-Ballou-Konzert sowie der Festakt am
Sonntag, 15. Oktober, in der Hugo-Pulvermacher-Halle. Neu ist im
nächsten Jahr auch, dass beim Fitnesstag am 28. Januar, 14 bis 20
Uhr, auch Herren zugelassen werden. Anschließend gibt es eine
Dance-Night-Party.
Darüber hinaus finden über das Jahr verteilt zahlreiche
Veranstaltungen, Treffen, Fahrten und Aktivitäten für alle
Generationen statt. „Ein solch umfangreiches Programm können wir
nur ermöglichen, weil es sehr viele ehrenamtlich engagierte Menschen
gibt, die sich einbringen“, weiß Scheurlen zu berichten. Auch die
Aufgabenteilung würde hervorragend funktionieren.
Mit Blick in die Zukunft will der Vorstand die Jugendarbeit weiter
stärken sowie die Angebote auch für Nicht-Mitglieder ausweiten. Noch
bis vor ein paar Jahren waren über 50 Prozent Kinder und Jugendliche.
Heute liegt dieser Anteil bei etwa 38 Prozent. Dafür steigt der
Anteil der über 60-Jährigen. Als Gründe dafür nennt der Vorstand
die demografische Entwicklung, die wachsende Zahl der Ganztagsschulen
und die Vielfalt der Angebote auch im privaten Bereich.
Sorgen macht sich die BTG über die in die Jahre gekommene
Hugo-Pulvermacher-Halle. Die 1904 in Betrieb genommene Halle war
damals ein Highlight. Heute muss das Flachdach erneuert werden. „Wir
müssen die Halle bei Schneelast aus Sicherheitsgründen sperren.“
Auch der alte Holzschwingboden muss in den nächsten Jahren erneuert
werden. Ebenso fallen Reparaturarbeiten an. „Unsere Ausgaben sind
bei sinkenden Einnahmen höher geworden.“

 

- Sabine Schnura

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.