Kooperation mit Uni
In der Klinik Wersbach lernen Studierende Klinikalltag kennen

Dr. med. Christoph Florange, M.Sc., Chefarzt der Klinik Wersbach und Prof. Dr. Petra Ludäscher, Dekanin Fachbereich Psychologie – der Hochschule Fresenius.
  • Dr. med. Christoph Florange, M.Sc., Chefarzt der Klinik Wersbach und Prof. Dr. Petra Ludäscher, Dekanin Fachbereich Psychologie – der Hochschule Fresenius.
  • Foto: Klinik Wersbach
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Burscheid - Die Hochschule Fresenius ist eine renommierte Universität und nun
bereits die zweite Kooperationshochschule der Klinik Wersbach neben
der Deutschen Sporthochschule Köln.

Fresenius ist eine Kooperation mit der Klinik Wersbach eingegangen mit
dem Ziel, konsequent die fachlichen Kenntnisse der Studierenden zu
verbessern und die Patienten der Klinik Wersbach an den neuesten
wissenschaftlichen Forschungserkenntnissen aus dem Fachbereich der
Psychologie partizipieren zu lassen.

Lehrveranstaltungen auf dem aktuellsten Wissensstand,
wissenschaftliche Projekte und Promotionen sind das Bindeglied
zwischen Lehre und Forschung und somit Kern der Kooperation.

Chefarzt, Dr. med. Christoph Florange, M.Sc., hat sich im Zuge der
Kooperation verpflichtet, als Dozent für die Hochschule Fresenius
tätig zu sein. Somit wird den Studierenden die Erfahrung aus der
Behandlungspraxis nähergebracht.

Durch die enge Verbindung von Forschung und Lehre mit der Expertise
der Klinik Wersbach im Bereich der Behandlung seelischer Leiden werden
neue Erkenntnisse aus der Forschung schneller für die Therapie am
Patienten nutzbar gemacht. Umgekehrt gibt die Klinik Wersbach
Anregungen für neue wissenschaftliche Forschungsstudien und
-projekte.

Was bedeutet das konkret? Durch Hospitationen, Praktika und
gemeinsamer wissenschaftlicher Arbeit vor Ort in der Klinik Wersbach
lernen die Studierenden den Klinikalltag kennen, treten in Kontakt mit
Patienten und machen somit erste Schritte in ihrem zukünftigen Beruf.

Das interdisziplinäre Fachpersonal der Klinik Wersbach steht der
Fresenius Hochschule als Ansprechpartner zur Verfügung und gibt neben
fachlichem Input wertvolle Berufserfahrung weiter. Die Studierenden
haben zudem die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit und Promotion
gemeinsam mit der Klinik Wersbach und der Hochschule Fresenius zu
erarbeiten bzw. die dafür benötigten Daten in der Klinik Wersbach zu
erheben. Die daraus resultierenden wissenschaftlichen Ergebnisse
wiederum fließen in das Therapieangebot der Klinik ein.

Die Klinik Wersbach leistet damit einen wichtigen Beitrag, die Lehre
an den Universitäten so praxisnah wie möglich zu gestalten und
Nachwuchskräfte bestmöglich auszubilden.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.