Hofburgstürmung KG Dransdorf
Technik machte einen Strich durch die Rechnung

Nach Irrungen und Wirrungen am Ziel ihrer Wünsche: Tony und Tanja I. auf dem Balkon ihrer Hofburg.
22Bilder
  • Nach Irrungen und Wirrungen am Ziel ihrer Wünsche: Tony und Tanja I. auf dem Balkon ihrer Hofburg.
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Bonn-Dransdorf - Das hatten sich Dransdorfs Tollitäten anders vorgestellt: Mit einer
Hundertschaft an wilden Hunnen angetreten, erwiesen sich die
technischen Schwierigkeiten als unüberwindbar. Ziel war es wie immer,
die Hofburg zu stürmen. Prinz Tony I. und Prinzessin Tanja I. mit
Kinderprinzessin Shakirha I. hatten aber nicht damit gerechnet, dass
der Hublifter nicht das tat, was sie sich gedacht hatten. Die Technik
erwies sich im Gegenteil als sperrig. Das Entern des Balkons der
Hofburg „Lambertus-Stube“ war schlichtweg auf diesem Wege
unmöglich.

Guter Rat war teuer. Zumal die Schmährufe der Burgverteidiger,
angeführt von Axel Wagner, dem Vize-Chef der Gaststätte, immer
zügelloser wurden. Bitten und Betteln selbst aus Kindermund von
Kinderprinzessin Shakirha konnten die Verteidiger nicht erweichen. Der
ein oder andere Ehrengardist, verstärkt durch die grimmigen Hunnen,
enterte die Burg schließlich auf eher sinistren Wegen durch den
Hintereingang. So erlahmte schließlich der Widerstand der
Verteidiger-Crew, die zuvor noch großspurig verkündet hatte, in den
Reihen des Prinzenpaar-Gefolges einen Überläufer platziert zu haben.

Wie auch immer: Endlich betraten Prinz, Prinzessin und
Kinderprinzessin die Hofburg per Vordereingang. Anschließend jubelten
sie ihrem Gefolge und den anwesenden Jecken vom Balkon aus zu. Sie
hatten die Regentschaft übernommen. Eine Tatsache, die in der
Gaststätte ausgiebig gefeiert wurde. Die Große Dransdorfer
Karnevalsgesellschaft ist mit 645 Mitgliedern eine der wirklich
großen Bonner Gesellschaften. Sie unterhält mehrere Tanzgruppen von
groß bis klein. Nachwuchsprobleme sind nicht so drängend. Allerdings
gilt auch hier, wie Eingeweihte berichten, dass viele Leute gern
Karneval feiern, ungern aber im Vorfeld dafür arbeiten.
Die Gaststätte feierte mit der aktuellen ihre 30. Hofburgerstürmung.
Ihr Programm stellte die Große Dransdorfer selbst. Man ist sich fürs
Feiern selbst genug.

- Harald Weller

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.