Bergisches Museum: Laura Oehms verstärkt das Team
Neue Koordinatorin

Projektkoordinatorin Laura Oehms (l.) mit dem  „Begrüßungskomitee“ Dettlef Rockenberg, Sandra Brauer und Ragnar Migenda. Foto: Stadt Bergisch Gladbach
  • Projektkoordinatorin Laura Oehms (l.) mit dem „Begrüßungskomitee“ Dettlef Rockenberg, Sandra Brauer und Ragnar Migenda. Foto: Stadt Bergisch Gladbach
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Bergisch Gladbach. Seit Anfang des Jahres laufen hinter den Kulissen des Bergischen Museums am Bensberger Burggraben die Vorbereitungen für das neue Museumslabor-Projekt, mit dem im Dialog mit den Menschen ein zukunftsfestes und nachhaltiges Konzept für die Traditionseinrichtung entwickelt werden soll. Ragnar Migenda (Beigeordneter für Stadtentwicklung und Klimaschutz) und Dettlef Rockenberg (Fachbereichsleiter Bildung Kultur, Schule und Sport der Stadt) begrüßten eine neue Mitarbeiterin, die in diesem Prozess eine zentrale Rolle einnimmt: Als Projektkoordinatorin des Museumslabors sorgt die 40-jährige Laura Oehms dafür, dass es pünktlich zum Projekt-Auftakt mit den geplanten Aktivitäten losgehen kann.
Oehms freut sich auf die neue Aufgabe: „Die Möglichkeit, die Wünsche unterschiedlicher Zielgruppen an das Bergische Museum nicht nur in Worte, sondern auch in Taten umzusetzen, ist eine seltene Gelegenheit. Meine Vorstellung ist ein unverwechselbares Museumskonzept, um zukünftige Besucherinnen und Besucher zu gewinnen und so nachhaltig den Bestand der Einrichtung zu sichern.“
„Viele Menschen in Bensberg und Bergisch Gladbach haben schöne Erinnerungen an das Museum, das sie von Besuchen aus ihrer Kindheit kennen; mit dem Museumslabor wollen wir nun an diese enge Verbundenheit anknüpfen und die Bürgerinnen und Bürger in den Prozess der Neugestaltung einbeziehen“, resümiert Museumsleiterin Sandra Brauer den Grundgedanken des Projekts.
In den nächsten Monaten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Veranstaltungen, Umfragen, Mitmach-Aktionen, Führungen und Werkstatt-Gesprächen angeboten werden.
Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich im Rahmen des Projektes zu engagieren, kann sich an Projektkoordinatorin Laura Oehms unter Telefon 02202/ 14 12 03 oder per E-Mail an l.oehms@stadt-gl.de wenden.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.