7.114.821 Euro für Kinder in den Flutgebieten
Auch dank Auftritten in Münstereifel von Brings, Bläck Fööss und charmante Patricia Kelly

12Bilder

Finale der WDR Charity-Aktion:

Von Beginn gut einer Million Euro, inzwischen auf über 7 Millionen Euro Spenden angestiegen. Damit sagenhafte 7.114.821 Euro für Kinder in den Flutgebieten. Dies auch dank den Auftritten in den Bad Münstereifeler Flutgebieten von Brings, Bläck Fööss und Patricia Kelly.

Bad Münstereifel. Knapp vier Wochen haben Zuschauer und Zuschauerinnen und diejenigen, die gerne Radio beim WDR hören für die Aktion „Der Westen hält zusammen – Wir helfen Kindern nach der Flut“ gespendet. Kurz vor dem Wechsel des Jahres 2021 ins Jahr 2022 stand die Spendensumme fest:

Mit den 7.114.821,85 Euro !!! sollen Hilfsprojekte finanziert und den Kindern in den Flutgebieten trotz allem schönes widerfahren. Der WDR hatte gemeinsam mit der „Aktion Deutschland Hilft“ zu dieser Spendenaktion aufgerufen.

Rund 30 Förderprojekte werden mit dem gesammelten Geld unterstützt, zum Beispiel beim Wiederaufbau von zerstörten und beschädigten Kitas und Jugendtreffs, es werden neue Materialien für Schulen angeschafft und Erholungsangebote für Kinder und Eltern sowie psychologische und therapeutische Betreuungs- und Beratungsangebote finanziert.

So können zum Beispiel Kinder in Bad Münstereifel bald wieder in die integrative Kindertagesstätte „Magische 12“ zurückkehren, die bei der Flut stark beschädigt wurde. Mit den Spendengeldern der WDR Charity-Aktion werden die beschädigten Räumlichkeiten wiederaufgebaut und neue Ausstattung und Inklusionsmaterialien angeschafft. Außerdem werden unter anderem Spielplätze von Kindertagesstätten in Eschweiler bei Aachen, Heimersheim und Rech (an der Ahr) wieder aufgebaut, eine Beratungsstelle in Erftstadt unterstützt, die Therapien zur Traumabewältigung für Kinder anbietet, und Hebammenmobile im Ahrtal und anderen betroffenen Gebieten finanziert, unter anderem im Kreis Euskirchen und im Raum Erft/Düren.

„Mit unserer mehrwöchigen WDR-Chariy-Aktion, die auf allen WDR-Radiowellen, im WDR Fernsehen und im Netz gelaufen ist, haben wir ein starkes Zeichen der Unterstützung für die betroffenen Kinder und Jugendlichen in den Flutgebieten gesetzt“, sagt WDR Intendant Tom Buhrow. „Es ist beeindruckend, wie viele Menschen und auch wie viele Kinder sich gemeldet haben, um zu helfen. Mit dieser Aktion haben wir erneut auf die weiterhin schwierige und belastende Situation für alle in den betroffenen Gebieten aufmerksam gemacht. Mit bewegenden Geschichten, in Interviews und Live-Berichten. Gemeinsam mit unserem Partner „Aktion Deutschland Hilft“ sind mehr als sieben Millionen Euro zusammengekommen. Ich hoffe sehr, dass alle Hilfsprojekte, die dadurch realisiert werden können, gerade jetzt allen Betroffenen Mut und Zuversicht geben.“

Beim Finale der Charity-Aktion stand vor allem das Radio-Programm des WDR nochmals ganz im Zeichen der Hilfe für die Flutopfer. So sagte WDR 2 „Dankeschön Westen“ an alle, die bislang gespendet und geholfen haben und sprach mit Menschen in den Flutgebieten über nicht nur über das Weihnachtsfest und über ihre Hoffnungen für 2022. Der WDR 4 beendete die Spendenaktion mit einem sagenhaften 16-stündigen Musikwunschtag. Und 1LIVE sendete ein „Übernahme Spezial“, bei dem sich ausschließlich Helferinnen und Helfer in den betroffenen Regionen ihre Lieblingssongs wünschen durften und COSMO stellte noch einmal verschiedene Projekte vor, die Betroffene mit Migrationshintergrund mit Spenden unterstützen.

Auch nach dem offiziellen Ende der Charity-Aktion ist das Spendenkonto weiter geöffnet, so dass auch noch in diesem noch jungen Jahr 2022 und damit im Monat Januar noch Spenden entgegengenommen werden können. MaGö /mg / mit freundlicher Zusammenarbeit von WDR

Leserreporter:

Manfred Görgen aus Bad Münstereifel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.