Cortingas
Cortingas präsentierten zum achten Mal ihr besonderes Event

Ein Träumchen: Der Auftritt der Tanzgruppe der der Katholischen Frauengemeinschaft.
  • Ein Träumchen: Der Auftritt der Tanzgruppe der der Katholischen Frauengemeinschaft.
  • Foto: fes
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Alfter - (fes) Manche Ereignisse brauchen einfach keine Werbung. So ist das
alljährlich stattfindende „etwas andere Weihnachtkonzert“ der
legendären „Cortingas“ aus Alfter ein wahrer Selbstläufer. Seit
Oktober waren alle Karten weg. Zum 8. Mal hatte die legendäre 1962
gegründete Beat-Combo aus dem Vorgebirge in den Kaisersaal von
Spargel Weber eingeladen. Der war rappelvoll. Der Erlös kommt wie
immer der Arbeit der Sozial- und Caritasgruppe von St. Matthäus
Alfter zugute. „Bewusst haben wir darauf verzichtet Eintritt zu
nehmen, damit sich auch Menschen mit schmalem Geldbeutel das Konzert
leisten können“, so Theo Klein, Sänger der „Cortingas“ und
Moderator des Abends. Für Theo Geuer aus Sechtem gehört dieser
Musikabend einfach zur Vorweihnachtszeit dazu: „Ich war schon dabei
als die ‚Cortingas‘ in den sechziger Jahren auf der Sechtemer
Kirmes gespielt hatten.“

Alle Künstlerinnen und Künstler des Abends traten ohne Gage auf. Mit
dabei waren der Sänger und Trompeter Michael Kuhl, der Pianist Frank
Buohler, der Chor „It’s Music“ aus Bonn, Sänger und Pianist
Charly Strauß, das Duo Sandra & Enna, die Tanzgruppe der Katholischen
Frauengemeinschaft um Doris Muhr sowie Gerti Raaf und Heidi
Gummersbach.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.