Die Wochenblätter im Rheinland - lokale Nachrichten, Termine und Anzeigen

"Leergut tut gut": Lions überreichen 2.000 Euro an die Bad Honnefer Tafel

14_Leergut

Dirk Pütz, Mitinhaber Hit-Markt, Heinz-Willi Schäfer, Marten Martenson (Lions Club Bad Honnef) und Ute Westerhoff (v.li.) im Getränkemarkt.

Foto:

Zumbusch

Bad Honnef -

Die Kunden des Bad Honnefer Hit-Marktes schicken gerne ihre Mehrwegflaschen für einen guten Zweck durch die Sortieranlage. Die meisten wissen: Das Pfandgeld kann via Beleg in eine große Box neben dem Einwurf gesteckt werde. Nach jährlicher Zählung wird der Betrag zur Spende für einen guten Zweck. Organisatoren des Projekts „Leergut tut gut“ sind die Bad Honnefer Lions. Bereits vor zwei Jahren wurden auf diesem Wege 1.000 Euro eingesammelt. In diesem Jahr konnte die Summe noch verdoppelt werden. Ganze 2.000 Euro brachten die gespendeten Belege der Kunden, die im Getränkemarkt ihre Pfandflaschen eingeworfen hatten. Das Geld kommt der Bad Honnefer Tafel zu Gute.

Ute Westerhoff, amtierende Präsidentin des Lions Club Bad Honnef, übergab im Beisein von Hausherr Dirk Pütz die Spende an Heinz-Willi Schäfer, Vorsitzender der AWO-Kreisverbandes. Westerhoff hob die wichtige Arbeit der zahlreichen Ehrenamtler für die Tafel hervor. Das sei ein bedeutender gesellschaftlicher Dienst.

Die Ausgabe von Lebensmittelpaketen erfolgt im ehemaligen Jugendheim hinter der Kirche Sankt Johann Baptist. Die Tafelausweise werden vom Träger der AWO an die berechtigten Familien und Einzelpersonen ausgegeben. Einen ‚Tafelausweis‘ können Honnefer Bürger als Grundsicherung für Arbeitssuchende, im Alter oder bei dauernder Erwerbsminderung, als Hilfe zum Lebensunterhalt, sowie nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.