Grundschule Obernau
Laute Rhythmen - bunte Farben

Kunststudenten aus Hennef betreuten die Kinder beim kreativen Gestalten.
  • Kunststudenten aus Hennef betreuten die Kinder beim kreativen Gestalten.
  • Foto: Sonnenbergschule

Obernau (eif). Lernen ganz anders war jetzt in der Sonnenber-Grundschule angesagt. Aus der Turnhalle dröhnten eine Woche lang laute Trommelrhythmen. Parallel dazu wurde in allen Klassenzimmern eifrig gemalt, gestaltet und gebastelt. Auf dem Stundenplan stand e nur Trommeln und Kunst. Gerade die musischen und künstlerischen Fächer waren während der vergangenen Monate, die von Distanz- und Wechselunterricht geprägt waren, zu kurz gekommen.

Daher hatte sich das Kollegium entschieden, einen Teil der zur Verfügung stehenden Fördermittel aus dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ in ein Projekt zu investieren, bei dem Kunst, Musik und das soziale Miteinander im Vordergrund standen. Ausgerechnet die heran rollende Omikron-Welle machte die Vorbereitung der Woche dann doch wieder zu einer Zitterpartie. Glücklicherweise konnten mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen alle Pläne umgesetzt werden. So kamen alle Kinder in den Genuss, mit dem Trommelprofi Uwe Pfauch ein Elevent der besonderen Art zu erleben. Ohne Vorkenntnisse konnten die Kinder direkt loslegen und tolle Lieder auf Cajons (Kistentrommeln) und Boomwhackers (Röhrentrommeln) begleiten. Alle Kinder einer Klasse waren dabei gleichzeitig und gemeinsam in Aktion, ein schönes Erlebnis für die Klasse als Gemeinschaft. Ein weiteres Highlight der Woche war das kreative Gestalten unter Anleitung von Kunststudenten. Eine Klasse der Kunstakademie in Hennef hatte sich bereit erklärt, mit den Kindern der Grundschule gestalterisch zu arbeiten. Auf großen Leinwänden und Betttüchern entstanden bunte Gemeinschaftskunstwerke.

Alltagsgegenständen und Verpackungen wurde neues Leben eingehaucht. Dabei entstanden wahre Kunstwerke, wie Roboter, Fahrzeuge, Bauwerke, Kugelbahnen und vieles mehr. In „Museumsrundgängen“ konnten die Kinder dann am Ende der Woche die entstandenen Kunststücke der anderen Klassen bewundern. Die eingeübten Trommelstücke spielten die Kinder in kleinen Konzerten jeweils einem Teil der anderen Klassen vor. Ein großes Konzert mit Beteiligung der Eltern als Zuschauer war dagegen leider nicht möglich.Dennoch war es für die Schulgemeinschaft eine lohnende, rundum gelungene Woche mit viel Spaß, neuen Erfahrungen und vielen gemeinsamen Erlebnissen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.