Frauenfrühstück
Auszeit: Das Leben ist nicht fair

Inge Mathyssen vom Auszeit-Team und Referentin Doris Schulte.
  • Inge Mathyssen vom Auszeit-Team und Referentin Doris Schulte.
  • Foto: Petra Sohn

Waldbröl (eif). Das Leben ist nicht fair“, lautete das Thema beim beliebten Frauenfrühstück, zu dem das Auszeit-Team der evangelischen Kirchengemeinde Waldbröl ins Gemeindehaus eingeladen hatte.

Referentin war Doris Schulte, bekannt von Bibel TV. Nach zweijähriger Zwangspause, freuten sich 50 Frauen wieder Gemeinschaft erleben zu können und gönnten sich eine Auszeit vom Alltag.

Doris Schulte zeigte anhand von kurzen, einprägsamen Geschichten auf, mit welchen Ungerechtigkeiten jeder Mensch im Kleinen aber auch im Großen konfrontiert wird.

Die Versuchung sei dann groß, zurückzuschlagen, dem Verursacher etwas Ähnliches anzutun. „Aber hilft das wirklich? Passiv zu bleiben und die Ungerechtigkeiten nach Außen mit Demut und Würde zu ertragen, sei ebenfalls nicht hilfreich.

Die schlechten Gefühle würden dann tief in unserem Innern vor sich hin köcheln und den Einzelnen auf Dauer auffressen“, meinte die Referentin.

Diese Reaktionen führten zu keiner Lösung und schon gar nicht zum Frieden. Doris Schulte zeigte anhand der Bibel alternative Reaktionen auf:

Friedensstifter sein, das Herz des anderen zu gewinnen und selbst auf die Möglichkeit der Vergeltung zu verzichten.

Den musikalischen Rahmen gestalteten Romy Bürger und Petra Döhl-Becher mit Klavier und Gesang.

Weitere Informationen

finden Sie unter:

www.auszeit-waldbroel.de

Redakteur:

Anke Eifel aus Oberberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.