Erneut verschoben
Wann wird die B8 endlich ausgebaut?

Der vierstreifige Ausbau zwischen dem Anschluss Gremberghoven und der Theodor-Heuss-Straße lässt auf sich warten.
  • Der vierstreifige Ausbau zwischen dem Anschluss Gremberghoven und der Theodor-Heuss-Straße lässt auf sich warten.
  • Foto: Axel König

Wann kommt es endlich zum Ausbau der B8 in Gremberghoven? Das Projekt wurde erneut verschoben.

von Axel König

Porz. Während andere Ausfallstraßen in Köln-Klettenberg oder Hürth bereits ausgebaut wurden, tut sich an der Frankfurter Straße in Gremberghoven weiter nichts. Dabei gäbe es einen großen Bedarf auf der wichtigen rechtsrheinischen Nord-Süd-Verbindung, die übergeordnete Bedeutung hat.

Auf rund 690 Kilometern verbindet sie Emmerich und Passau. In den 1960er- und 1970er-Jahren war die B8 so stark befahren, dass die A59 als Entlastung her musste. Nationale und internationale Unternehmen siedelten sich im Gremberghovener Gewerbegebiet in den vergangenen Jahrzehnten an.
Und dennoch steht nun fest: Die weiteren Planungen werden zunächst nicht vorangetrieben, stattdessen wurde eine Vorlage in der Bezirksvertretung Porz zurückgestellt.

In dem Papier geht es um rund 1,2 Millionen Euro für externe Ingenieurdienstleistungen. Der Beschluss dazu war eigentlich für Sommer vergangenen Jahres geplant. Der vierstreifige Ausbau der Frankfurter Straße zwischen dem Autobahnanschluss Gremberghoven und der Theodor-Heuss-Straße (circa 1100 Meter) wurde sogar bereits im Sommer 2008 festgelegt. Zehn Jahre später stellte die Stadt letztlich einen Antrag auf Planfeststellung. Hätte man dem Papier im Sommer 2021 grünes Licht gegeben, wäre der Ausbau ab dem Sommer 2026 möglich gewesen. Doch nun steht fest: Selbst dieser Termin ist nicht haltbar.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.