Treffen der Alphorngruppen
Alphornklänge faszinierten

Auf dem Gelände des Schulzentrums Odenthal herrschte beim Konzert der Alphorngruppen fast schon alpenländische Atmosphäre. Fotos: ak
3Bilder
  • Auf dem Gelände des Schulzentrums Odenthal herrschte beim Konzert der Alphorngruppen fast schon alpenländische Atmosphäre. Fotos: ak
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Odenthal (ak). Sie sind fast vier Meter lang und eigentlich mehr im Alpenraum zu Hause: Die Alphörner. Doch diesmal erklang ihr warmer, weitreichender Klang auf dem Gelände des Schulzentrums Odenthal. Die „Mutzmacher Alphornbläser - Die Kölner“ hatten Alphorngruppen aus ganz Deutschland eingeladen. Dazu gehörte auch ein Besuch anlässlich des „Odenthal-Festes“. Dort begleiteten die Alphornspieler*innen nicht nur die Messe, sondern zeigten auch ihr Können mit dem ungewöhnlichen Instrument. Höhepunkt dabei war das gemeinsame Konzert, bei dem fast 70 Alpenhörner gemeinschaftlich erklangen. Die Alphornbläser*innen waren aus Berlin, Rheinhessen, der Kurpfalz, dem Allgäu und natürlich aus Bayern angereist. Regelmäßig besuchen die Mutzbacher Alphornbläser Treffen in den Bergen, um sich mit anderen Musikerinnen und Musikern auszutauschen. Nun holten die vier „Alphornbäser“ aus Odenthal (Stefan Wiemer, Simone Pietruschka, Martin Wiemer und Ernst Kuballa) die „Berge“ sozusagen mitten ins Rheinland.
Übrigens: Die „Mutzmacher Alphornbläser - Die Kölner“ proben wöchentlich in der Voiswinkler Kirche St. Engelbert.

Redakteur:

Angelika Koenig aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.