Stadtmarketing hat bereits mehr als 25 Router ausgeliefert
Kleines Jubiläum gefeiert

Den 25. Freifunkrouter konnte Stadtmarketing Niederkassel jetzt an den 2. Vorsitzenden des 1. FC Niederkassel, Marco Koch (links) übergeben. Hans-Werner Klinkhammels, Sebastian Fischer und Holger Adenheuer (von links, alle Stadtmarketing) sowie Andreas Groß (1. Vorsitzender Freifunk Rhein-Sieg) freuen sich darüber, dass die Stadtmarketing-Aktion solchen Anklang findet.
3Bilder
  • Den 25. Freifunkrouter konnte Stadtmarketing Niederkassel jetzt an den 2. Vorsitzenden des 1. FC Niederkassel, Marco Koch (links) übergeben. Hans-Werner Klinkhammels, Sebastian Fischer und Holger Adenheuer (von links, alle Stadtmarketing) sowie Andreas Groß (1. Vorsitzender Freifunk Rhein-Sieg) freuen sich darüber, dass die Stadtmarketing-Aktion solchen Anklang findet.
  • Foto: Bracker
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Niederkassel - Stadtmarketing hat bereits mehr als 25 Router ausgegeben

Marc Koch vom 1. FC Niederkassel hat den 25. Router Freifunkrouter in
Empfang genommen. „Jetzt können die Besucher ohne Probleme ins
Internet, wenn sie auf unserer Sportanlage sind“, so freute sich der
2. Vorsitzende.

Der Ehrenamtler hatte sich vor wenigen Wochen gemeldet, als
Stadtmarketing erstmals informierte, dass die ersten 50 Freifunkrouter
unentgeltlich den Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Vor wenigen
Tagen nun begann die Verteilung. Die Arbeitsgruppe WLAN, Sebastian
Fischer und Hans-Werner Klinkhammels, hatte gemeinsam und mit Hilfe
von Andreas Groß, 1. Vorsitzender Freifunk Rhein-Sieg, alle
Vorbereitungen getroffen. Adressenabgleich, Routervorbereitung,
Kontaktaufnahmen und vieles mehr.

„Gerne wollen wir weitere Interessenten unterstützen“, so
Sebastian Fischer. „Es sind noch einige Router da. Wer sich also am
Freifunk beteiligen möchte, kann sich gerne bei uns melden“,
ergänzt Hans-Werner Klinkhammels. Dazu auch Andreas Groß: „Das
Internet ist für alle da, nicht nur für jene, die genügend Geld
für eine Flatrate haben. Wir wollen das Netz für alle zugänglich
machen.“ Holger Adenheuer, 1. Vorsitzender, erklärt:
„Stadtmarketing möchte mit dieser Aktion die Stadt voran bringen.
Wir packen Geld an, um die Stadt interessanter für Besucher und
Gäste zu machen“.

Für Freifunkinteressierte fallen keine monatlichen Kosten an. In
einem kurzen Nutzungsvertrag wird festgehalten, dass Stadtmarketing
dem Interessenten den Freifunkrouter unentgeltlich zur Verfügung
stellt und dieser ihn pfleglich zu behandeln hat – das ist alles.

Wer sich über Freifunk informieren möchte, steuert die Seite
www.freifunk-rhein-sieg.net an. Auf einer Karte sieht man dort die
bereits vielen Freifunkknoten, die in den letzten Tagen entstanden
sind. Weitere Infos unter
https://stadtmarketing-niederkassel.de/Aktivitaeten/Freies-WLAN/

- Irmgard Bracker

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.