Internationale Woche gegen Rassismus
Judoka setzen ein Zeichen

Ja zu pink, nein zu Rassismus: Die Niederkasseler Nachwuchsjudoka setzten ein klares Zeichen.
  • Ja zu pink, nein zu Rassismus: Die Niederkasseler Nachwuchsjudoka setzten ein klares Zeichen.
  • Foto: Judo-Club

Niederkassel (den). Anlässlich der internationalen Woche gegen Rassismus wurde die Sportwelt in Nordrhein-Westfalen pink gefärbt. Eine Projektgruppe von diversen Stadt- und Kreissportverbänden des Landessportbund NRW hatte erneut zur Aktion #pinkgegenrassisumus aufgerufen - und die Niederkassler Judokas schlossen sich dabei an. „Unser Verein steht für Toleranz, Respekt und Vielseitigkeit, und genau für diese Werte wollen wir ein Zeichen setzen. Wir möchten unsere Mitglieder und auch alle anderen Sportvereine dazu aufrufen, Farbe zu bekennen: sagt ‚ja‘ zu pink und ‚nein‘ zu Rassismus“, fordert der Judo-Club auf.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.