TuS Mondorf vs 1.FC Köln
Es gibt noch Tickets fürs Aggerstadion

Die Seniorenmannschaft des TuS Mondorf
  • Die Seniorenmannschaft des TuS Mondorf
  • Foto: TuS
  • hochgeladen von Irmgard Bracker

Mondorf. Vor mehr als zwei Jahren bekam der TuS Mondorf eine besondere Zusage. Stephan Engels, Präsident des TuS Mondorf, konnte nach Gesprächen mit Horst Heldt und Alexander Werle die Zustimmung für das Jubiläumsspiel des TuS Mondorf gegen die Lizenzspieler des 1.FC Köln erreichen.

Schon damals, kurz nach Beginn der Pandemie, war unklar, wann genau das Spiel stattfinden würde. Mittlerweile hat sich das Pandemiegeschehen so beruhigt, dass der TuS Mondorf das Freundschaftsspiel gegen den zukünftigen Conference League-Teilnehmer 1.FC Köln festlegen konnte. Am Freitag, 1. Juli, um 18.00 Uhr wird die Begegnung angepfiffen.

„Für uns als Verein ist es eine unerwartete und sehr besondere Aufgabe, mit dem ersten Freundschaftsspiel der Saison ein Teil der Vorbereitung zum internationalen Wettbewerb des 1.FC Köln zu sein.“, freut sich TuS Mondorfs langjähriger Präsident Stephan Engels auf die Begegnung. Der ehemalige Nationalspieler kann selbst auf 69 Spiele in den großen europäischen Wettbewerben zurückschauen.

Austragungsort ist das Aggerstadion in Troisdorf. Martin Krämer und Jürgen Schänzler, welche die Fäden der Organisation in der Hand halten, würden das Stadion gerne vollkriegen. Mehr als 4.500 Zuschauer finden im Stadion einen Sitz- oder Stehplatz. „Am 3. Juni hat der Vorverkauf begonnen. Schon nach wenigen Stunden waren mehr als 300 Plätze gebucht.“, berichtet Krämer. Zum ersten Mal nutzt der TuS Mondorf eine Online-Ticketsystem auf seiner Homepage. Unter www.tus-mondorf.de/tickets lassen sich die Eintrittskarten buchen.

Etwas Sorgen macht Krämer die Parkplatzsituation vor Ort. Aber mit Hilfe der Stadt, den Ordnungsdiensten und den fleißigen Helfern des Vereins ist er sicher, dass alle Fans den Weg zum Stadion finden. „Wichtig ist, dass die Zuschauer sich vorher über die Anfahrt- und Parkmöglichkeiten informieren und ausreichend Zeit einplanen.“

Und was sagt TuS-Trainer Michael Müller über dieses Highlight? Er fasst es zusammen: „Ich empfinde Aufregung und Vorfreude. Das ist ein Spiel in meinem Sportlerleben, von dem ich meinen Kindern und Enkelkindern erzählen kann. Unser ganzes Team ist den Verantwortlichen beider Vereine dankbar!“

Der TuS Mondorf wird die Gelegenheit wahrnehmen, erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler bzw. Mannschaften für ihre Saisonleistung zu ehren. Präsident Engels: „Für uns ist der 1. Juli 2022 ein Feiertag in vielerlei Hinsicht. Wir hoffen, viele Fans sind dabei!“

Redakteur:

Irmgard Bracker aus Siegburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.