„Corona´s Cut" bietet einen Stadtteilrundblick
Dellbrückentag diesmal auch digital

„Als ich mich in der Zeitung mit dem Satz ‚Das kann ich
eigentlich nicht ersatzlos fallen lassen‘ zitiert sah, wurde mir
erst die doppelte Bedeutung dessen bewusst, was ich im
Telefoninterview gesagt hatte.“, berichtet Ingo Müller-Becker.

Und so gibt es als ein digitales Ersatz-Angebot den Film Corona’s
Cut „Von Mensch zu Mensch“. Entstanden ist er, statt eines
Stadtteilspaziergangs, ein über 40-minütiger Film mit 16 Beiträgen,
ein Stadtteilrundblick mit Aktionen und Bewegung sowie Bildern, Tönen
und Worten. Es zeigen sich und ihre Arbeit 19 Kulturmenschen aus den
unterschiedlichen Gewerken, die allesamt mit dem Stadtteil biografisch
verbunden sind.

Beteiligt sind blickpunkt x (Britta Zuschlag/Frank Sagel), Cosima
Breidenstein, Dagmar Bunde, Nina Buttler, Circus unARTiq (Lisa
Rinne/Andreas Bartl), Edith Gätjen, Martin Junius, Torsten Konrad,
Christopher Ledwig, Klinikclownin Maxi, Herbert Mitschke, Ingo
Müller-Becker, Armin Nagel, Udo Neumann, Tine Nuss, Claudia Richarz
und Johanna Schäfer-Asch.

Sie haben Beiträge eingereicht aus den Bereichen Artistik, Clownerie,
Film, Fotografie, Grafik, Kochkunst und Musik sowie mit einer
Körperperformance, einem Online-Training, einer Service-Aktion und
einer Street-Art Installation. Es stehen extra aufgenommene neben
bereits vorhandenen Beiträgen, mit oder ohne Corona-Bezug. Das
Ergebnis ist ab dem 12. Juni auf www.dellbrueckentag.de zu
sehen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.