Hier geht jeder gerne hin
Ein echt „Cooler Schulhof“

Oliver Stelter, Emilie Göllner, die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Krichbaum, Sabine Henseler, Sarah Hof, Thiemo Heidelbach, Bürgermeisterin Claudia Wieja und Lars Bergmann (von links) beim Durchschneiden des Bandes.
2Bilder
  • Oliver Stelter, Emilie Göllner, die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Krichbaum, Sabine Henseler, Sarah Hof, Thiemo Heidelbach, Bürgermeisterin Claudia Wieja und Lars Bergmann (von links) beim Durchschneiden des Bandes.
  • Foto: Woiciech

Einweihung des „Workout-Parks“ am Schulzentrum Donrather Dreieck

Lohmar. Die großartigen Spiel- und Sportgeräte mit den orangefarbenen leuchtenden Fallschutzmatten fallen sofort jedem ins Auge, der das Gelände zwischen Gymnasium und Gesamtschule am Donrather Dreieck betritt. Nun weihte Bürgermeisterin Claudia Wieja, gemeinsam mit Vertretern der Schule, Politik und Verwaltung, offiziell den neuen „Workout-Park“ ein.

Der Stadt Lohmar war es gelungen, aus dem Baustein „Coole Schulhöfe“ des Sonderprogramms „Klimaresilienz in Kommunen“, im Rahmen der Corona-Hilfen, eine Förderung von 100.000 Euro für die Umgestaltung des Schulzentrum - Außengeländes zu erhalten. „Für die Sportgeräte hatten wir 30.000 Euro eingestellt“, so die Bürgermeisterin.

Im Oktober 2020 startete eine Arbeitsgruppe beider Institutionen, unter Beteiligung der Schüler, so dass das fertige Projekt sich als gelungene Zusammenarbeit von Jugendlichen, Lehrern, Schulen, Politik und Verwaltung erwies.

Um einen „nachhaltigen und klimaresilenten Ort“ zu etablieren, ging man noch viel weiter. Neben dem neuen Bewegungsangebot spielte unter anderem auch die Entsiegelung des Bodens, das Anlegen von mehr Pflanzen und Sitzgelegenheiten eine große Rolle. Für die Realisierung wurden Profis vom Atelier Esser aus Rheinbach mit ins Boot geholt, die die Vorschläge der Schulen in die Umsetzung einfließen ließen. „Ziel war es, einen Schulhof zu entwickeln, an dem jeder Spaß hat und zu dem man auch nach der Schule gerne hingeht“, brachte es Oliver Stelter, Schülersprecher der Gesamtschule Lohmar, auf den Punkt.

Das Angebot richtet sich obendrein an sämtliche Lohmarer Bürger, die hier nach Unterrichtsende ebenfalls Körper und Geist auf Vordermann bringen möchten. Schilder mit Anleitungen sind an den Gerätschaften befestigt.

Schon bei der Einweihung war zu sehen, dass der Park beim Nachwuchs super Anklang findet. Sabine Henseler, Schulleitern der Gesamtschule, sowie Thiemo Heidelbach, Leiter des Gymnasiums, brachten übereinstimmend zum Ausdruck, dass hier etwas ganz Besonders entstanden ist. „Wir zählen nun auch zu einem Netzwerk von zehn Schulen aus NRW mit klimaresilenten Schulhöfen“, äußerte Sabine Henseler. Herausgekommen ist nicht nur ein ökologisch wertvoller Ort für Aktivität, vor allem aber auch ein Raum für Begegnung und des Miteinanders.

Oliver Stelter, Emilie Göllner, die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Krichbaum, Sabine Henseler, Sarah Hof, Thiemo Heidelbach, Bürgermeisterin Claudia Wieja und Lars Bergmann (von links) beim Durchschneiden des Bandes.
An den Sportgeräten sind kurze Anleitungen mit QR-Codes angebracht.
Redakteur:

Dirk Woiciech aus Siegburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.