St. Reinoldus Steinhauergilde
Ein turbulenter Verwechslungsreigen

Lümi (Robin Kuhn), Mara (Laura Hödtke) und Matthias (Alexander Besgen) setzen ungewollt eine turbulente Verwechslungskomödie in Gang.
  • Lümi (Robin Kuhn), Mara (Laura Hödtke) und Matthias (Alexander Besgen) setzen ungewollt eine turbulente Verwechslungskomödie in Gang.
  • Foto: Sandra Sonntag
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Lindlar - „Reine Nervensache“ hieß es in diesem Jahr bei den insgesamt
fünf Aufführungen der Theatergruppe der St. Reinoldus
Steinhauergilde im Lindlarer Kulturzentrum. Dabei waren es viel
weniger die Nerven als vielmehr die Lachmuskeln der Zuschauer, die
über Gebühr strapaziert wurden.
Mit gewohnt großer Spielfreude, komödiantischem Talent und viel
Liebe zum Detail präsentierten die Schauspieler um Regisseur Norbert
Lenzhölzer die turbulente Verwechslungskomödie von Wolfgang Binder.
Das junge Ehepaar Mara und Matthias Hansen (Laura Hödtke und
Alexander Besgen) hat große finanzielle Sorgen, vor allem nach dem
Besuch von Obergerichtsvollzieher Gerda Meyer (Marianna
Moscato-Klinkhammer).
Während der erfolglose Schriftsteller große Hoffnungen in seinen
schmierigen Manager Harry Jungnickel (Florian Kahl) setzt, blickt
seine Frau dem Besuch ihrer Erbtante Hedwig (Mechthild Neuenhaus)
sorgenvoll entgegen. Diese möchte endlich den Göttergatten ihrer
Nichte kennenlernen – der jedoch zum Zeitpunkt des Besuchs auf der
Buchmesse weilt.
Mehr oder weniger spontan schlüpft der geistig nicht ganz so helle
Lümi (Robin Kuhn) in die Rolle des Ehemanns und verbreitet ungewollt
das Gerücht, Mara sei schwanger. Das Chaos wird perfekt, als auch
noch Maras Schwiegereltern Irmgard und Adalbert Hansen (Marion Pohl
und Georg Höller) zu Besuch kommen, die launige Putzhilfe Frau
Puschke (Monika Kuhn) für die Erbtante halten und bald niemand mehr
weiß, wer denn jetzt nun wer ist.
Zum Glück stellt sich am Ende alles nur als ein schlechter Traum
Maras heraus, der dem begeisterten Publikum allerdings wieder einmal
äußerst amüsante Theaterabende bescherte.
In weiteren Nebenrollen standen Oliver Müller als Hausmeister Buller
sowie Alfons Baldsiefen in einer Doppelrolle als Briefträger und Arzt
auf der Bühne.

- Sandra Sonntag

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.