Affenbaby im Kölner Zoo geboren
Wer versteckt sich denn da?

Das Weißkopfsakibaby Mana klammert sich an den Bauch von Mama Liv.
  • Das Weißkopfsakibaby Mana klammert sich an den Bauch von Mama Liv.
  • Foto: Rolf Schlosser

Na, wer versteckt sich denn da in Mamas Fell? Es ist das Weißkopfsakibaby Mana, der neueste Star des Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Haus im Kölner Zoo.

Riehl. Geboren wurde das männliche Jungtier bereits am 13. Januar, seidem klammert sich Mana fast ausschließlich an Mamas Bauch. Besucher können das süße Affenbaby dennoch schon jetzt gut beobachten, da Affendame Liv mit ihrem Nachwuchs stets unbekümmert umherspringt und klettert.

Denn die in Südamerika beheimateten Sakis bewegen sich in großen Sprüngen auf Ästen und Stämmen laufend sowie kletternd fort. Aber auch im Zoo haben sie dazu die Gelegenheit. Schließlich bewohnen sie seit Mitte des vergangenen Jahres die neu entstandene Dschungelerlebniswelt des Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Hauses, wo sie sich gemeinsam mit anderen Säugetieren sowie aus Mittel- und Südamerika stammenden Vögeln frei bewegen können.

Übrigens: Liv und Papa Kourou haben im Kölner Zoo bereits ein weiteres Jungtier großgezogen. Dabei handelt es sich um das ein Jahr alte Männchen Belize. Mutter Liv hingegen wurde 2016 im niederländischen Zoo Overloon, Papa Kourou im gleichen Jahr im britischen Combe Martin Wildlife Park geboren.

Das Fell der Schweiffaffen ist auffällig buschig, wobei sich Männchen und Weibchen farblich unterscheiden. Männchen sind schwarz und haben eine weiße Gesichtsmaske, Weibchen sind hingegen durchgehend braungrau. Beide Geschlechter erreichen ein Gewicht von 1,5 bis 1,8 Kilo. Bis es bei Mana soweit ist, wird es allerdings noch eine Weile dauern. Deshalb versteckt sich der niedliche Nachwuchs erstmal weiter in Mamas Fell.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.