Kölner Immobilienmesse
2800 Besucher empfangen

Das Team der Kölner Stadt-Anzeiger Medien blickt auf eine gelungene Veranstaltung.
  • Das Team der Kölner Stadt-Anzeiger Medien blickt auf eine gelungene Veranstaltung.
  • Foto: Constantin Ehrchen
  • hochgeladen von EXPRESS - Die Woche - Redaktion

Die 12. Kölner Immobilienmesse am vergangenen Samstag im Gürzenich fand bei schönstem Wetter am Tag der Städtebauförderung statt. 2 800 Besucher folgten der Einladung von Kölner Stadt-Anzeiger Medien und informierten sich über das beliebte Gut Wohnraum.

Köln. Im Gürzenich sind große Veranstaltungen zu Hause, so auch die 12. Auflage der Kölner Immobilienmesse. Ob Kauf oder Verkauf, ob Eigenkapital oder Finanzierung - die Immobilien-Entscheidung ist und bleibt eine Lebensentscheidung.

„Der Wohnimmobilienmarkt in Köln und Region ist und bleibt ein spannendes Thema“, sagt Gudrun Reichl, Mediaverkaufsleiterin und Organisatorin der Messe. „Mit über einer Million Einwohner allein in Köln sind die Metropole und ihre Region bedeutsam für Wirtschaft, Forschung und Bildung. Zugleich bildet sie eine der begehrtesten Wohnorte der Bundesrepublik.

Die Nachfrage nach Wohnraum reißt nicht ab. Umso spannender waren die acht neuen Bauprojekte, die auf der Messe von den Bauträgern vorgestellt wurden. Die Messebesucher haben dies bestätigt.“
Alle Fachvorträge wurden dieses Jahr erstmals live im Stream übertragen. So konnten viele Menschen den spannenden Themen folgen, sowohl vor Ort als auch mobil. Die Präsentation der neuen Bauprojekte war ein Highlight unter den Themen.

Aber auch die Baufinanzierung, staatliche Fördermöglichkeiten der Finanzierung, der Notarvertrag, die Grundstücksbewertung sowie Zahlen, Daten und Fakten des Immobilienmarktes Köln und Rhein-Erft waren beliebte Themen. Einen ganz besonderen Blick hat der Bausachverständige auf das gesunde Wohnen geworfen.
So sehr die Digitalität die Verbindung zwischen den Menschen heute auch bestimmt – der persönliche Austausch ist nicht zu ersetzen. Dies merkte man vor allem an den Messebesuchern, die sich an den Ständen der Aussteller intensiv beraten ließen.

„Die Kölner Immobilienmesse steht für Transparenz des regionalen Immobilienmarktes. Sie bietet ihren Besuchern den regionalen Marktplatz des Wohnungsangebots führender Immobilienunternehmen und eine Dichte an immobilienwirtschaftlichen Dienstleisten, die sonst nirgends vorzufinden ist. 92 ausgestellte Projekte mit 1 374 Wohneinheiten, sieben Fachvorträge mit 253 Seiten Informationen verdeutlichen diesen Mehrwert“, sagt Reichl.

Redakteur:

EXPRESS - Die Woche - Redaktion aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.