Lichtspiele Kalk: Viele Unterstützer und staatliche Hilfen
„Zurück in die Zukunft"

Die Lichtspielkino-Betreiber Jennifer Schlieper und Felix Seifert mit große Freude auf den Tag, an dem sie ihr Kino wieder öffnen können.
  • Die Lichtspielkino-Betreiber Jennifer Schlieper und Felix Seifert mit große Freude auf den Tag, an dem sie ihr Kino wieder öffnen können.
  • Foto: König
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Kalk - (kg). Kurz vor Weihnachten 2017 liefen die ersten Filme über die
Leinwand, und die roten Sitze füllten sich seitdem immer wieder. Bis
Corona kam. Seitdem ist vieles anders. Aber die „Lichtspiele Kalk“
sind glücklicherweise noch immer da. Jennifer Schlieper und Felix
Seifert erzählen, dass sie die Zeit seit Beginn der Pandemie genutzt
haben. „Wir haben uns zum Beispiel neue Filmreihen ausgedacht, nach
speziellen Filmen recherchiert, technische Verbesserungen vorgenommen
und insgesamt überlegt, was man besser machen kann“.

Mit den staatlichen Corona-Hilfen kämen sie gut zurecht. Auch die
Überbrückungshilfe III würden sie demnächst erhalten. Allerdings
sei fraglich, ob man die Gelder mit dem „Film ab NRW“-Programm der
NRW-Staatskanzlei kombinieren könne.
Die Zeit seit Mitte März hat für die beiden Kinoinhaber weit
reichende Einnahmeausfälle bedeutet. Und nur von Mitte Juni bis
Anfang November durften sie öffnen. „Nur ein Drittel der Plätze
konnte belegt werden, und je nach Gruppe war für maximal 25 bis 27
Gäste Platz“. Mehr Leute wären auch nicht gekommen, denn es gebe
sehr vorsichtige Menschen, schildern sie. Für die Zukunft wünschen
sich Jennifer Schlieper und Felix Seifert einen harten Lockdown, und
dass die Impfkampagne zügig umgesetzt wird. Erst unter dieser
Voraussetzung und Inzidenzwerten von weniger als 35 wagen sie sich
vorzustellen, dass wieder geöffnet werden könne. „Vielleicht
zwischen Juni und Herbst“, schätzen sie.
Der Kontakt zu den Gästen fehle ihnen, viele würden die Lichtspiele
vermissen. Das merkten sie an der großen Anzahl von Gutscheinen, mit
der ihnen Unterstützung geboten werde, und an der Kommunikation auf
Plattformen wie Facebook und Instagram. Auch Newsletter würden sie
nach wie vor Woche für Woche versenden. Die Resonanz sei sehr schön.
„Wir wünschen uns sehr, dass wir bald wieder für die Besucher da
sein können“, sagen beide. Wenn die Türen der Lichtspiele Kalk
wieder öffnen, wollen sie mit einem „Double Feature“ starten:
„Zurück in die Zukunft“. Teil 1 und Teil 2. Eine bessere Auswahl
für einen Neustart bei niedrigen Inzidenzwerten und vielen geimpften
Menschen wird es wohl kaum geben.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.