Stiftung „Kalk Gestalten“ stellt seine Planung vor
„Rolling Trees“

Gemütlich unter einem „rollenden Bäumchen“: So stellt sich der Vorstand von „Kalk Gestalten“ mit (v.l.) Wolfgang Dressler, Elizaveta Khan, Bernd Giesecke und Heiko Schomberg die „Rolling Trees“-Aktion vor. Foto: König
  • Gemütlich unter einem „rollenden Bäumchen“: So stellt sich der Vorstand von „Kalk Gestalten“ mit (v.l.) Wolfgang Dressler, Elizaveta Khan, Bernd Giesecke und Heiko Schomberg die „Rolling Trees“-Aktion vor. Foto: König
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Kalk (kg). Keine „Rolling Stones“ sondern „Rolling Trees“ erwarten die Bürger in Kalk. „Dabei handelt es sich um Bäume in Bottichen auf Rollen und mit Sitzgelegenheiten. Mit fünf davon wollen wir im Frühjahr starten“, sagen Elizaveta Khan, Wolfgang Dressler, Heiko Schomberg und Bernd Giesecke vom Vorstand der Kalk Gestalten. Die „rollenden Bäume“ bilden ein Teil der Aktion „Kalk blüht“.
Der bisherige Koordinator der „Kalk Kunst“, Bernd Giesecke ist neu im Vorstand und zeichnet für alles verantwortlich, was sich bei der Stiftung um Kunst dreht. Er leitet das Projekt. Die „Kalk Kunst“ selbst soll vom 15. Oktober bis 4. November in verschiedenen Location des Stadtteils stattfinden. Die Eröffnung soll in den Abenteuerhallen stattfinden. Für Giesecke sind zudem Pop-up-Galerien eine Möglichkeit. Außerdem stehe man über die Pop-up-Atelier-Kooperation mit der GAG am Anfang von Gesprächen, die ein Stiftungsbüro im alten Malteser-Areal, dem jetzigen GAG-Neubaugebiet, zum Ziel haben. „Die Stiftung hat bisher kein Büro“, sagt Elizaveta Khan. Die Integrationshaus „Inhouse“-Chefin stellt im März eine Lesung des Veedelsschreibers von 2021 in Aussicht. „Geplant ist, dass Alexander Estis in der Sünner Brauerei Legenden vorliest“, sagt sie. Erneut ausgeschrieben ist „Kalk Fördert“, das sich nur an gemeinnützige Vereine richtet. Unter dem Motto „Kalk bewegt“ werden Ideen aus Kalk für Kalk erwünscht. Pro Projekt ist eine Förderung von 3.000 Euro möglich. Die Gesamtsumme für „Kalk Fördert“ beträgt 10.000 Euro.

Redakteur:

Angelika Koenig aus Leichlingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.