Spenden aus Sponsoremlauf wurden überreicht
Geld für lokale Vereine

„Kindernöte“-Geschäftsleiterin Anna Knauer (3.v.r.) und Vorstandsmitglied Detlev Geiß (2.v.r.) erhielten von Niels Menge (r.) und Birgit Bauer im Beisein von Schulpflegschaftsleiterin Marie-Dolimah Mikus (l.) und Fördervereins-Vorsitzendem Wolfgang Witt (2.v.l.) einen Scheck über 1.100 Euro.
2Bilder
  • „Kindernöte“-Geschäftsleiterin Anna Knauer (3.v.r.) und Vorstandsmitglied Detlev Geiß (2.v.r.) erhielten von Niels Menge (r.) und Birgit Bauer im Beisein von Schulpflegschaftsleiterin Marie-Dolimah Mikus (l.) und Fördervereins-Vorsitzendem Wolfgang Witt (2.v.l.) einen Scheck über 1.100 Euro.
  • Foto: Hoeck
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Volkhoven-Weiler - (hh). Rund 1.200 Schüler und 120 Lehrkräfte hatten sich im
Oktober des vergangenen Jahres am neunten Sponsorenlauf des
Heinrich-Mann-Gymnasiums beteiligt. Für jeden gelaufenen oder
gegangenen Kilometer rund um den Fühlinger See hatten Sponsoren, die
die Teilnehmer zuvor in ihrem Familien- oder Bekanntenkreis gefunden
hatten, einen Betrag ausgelobt.

Am Ende konnte das stolze Ergebnis von exakt 10.412,60 Euro bilanziert
werden. Hiervon wurde nun rund ein Drittel an lokale Vereine im Rahmen
einer Spendenübergabe weitergereicht. Neben dem „Haus
Lebenshilfe“ der Lebenshilfe Köln e.V. profitierten auch die DJK
Wiking Köln und der Verein „Kindernöte e.V.“ von den sportlichen
Einnahmen der aktiven Schülern und Lehrern.

Die Freude bei allen Vereinsvertretern war groß, als sie von
Schulleiter Niels Menge und seiner Stellvertreterin Birgit Bauer in
Anwesenheit von Wolfgang Witt, Vorsitzender des schuleigenen
Fördervereins, jeweils einen Scheck in Höhe von 1.100 Euro
erhielten. „Das ist ein willkommener Geldsegen, den wir sehr gerne
in die Kinder-Olympiade in den kommenden Sommerferien investieren
möchten, die als inklusives Familienfest im Generationenpark
stattfinden soll“, sagt „Kindernöte“-Geschäftsleiterin Anna
Knauer. Auch der erste DJK-Vorsitzende Lars Görgens dankte den
anwesenden Schülern und den Verantwortlichen. „Die Spende ist
großartig und hilft uns bei der Anschaffung neuer Sportmaterialien,
der Finanzierung unserer Übungsleiter sowie der Durchführung von
Sportprojekten in Kooperation mit Schulen und hierbei natürlich auch
dem HMG.“

Die Wahl der Vereine fiel der Schulleitung nicht schwer. „Wir
wollten uns sozial im Veedel engagieren und sind mit allen Vereinen
gut vertraut. So ist Kindernöte-Vorstandsmitglied Detlev Geiß
Lesepate in unserer internationalen Klasse, und viele unserer Schüler
sind in der DJK aktiv“, erläutert Bauer. Das restliche Geld wird
dem Schul-Förderverein bereitgestellt, der seit der Gründung der
Schule im Jahr 1974 die Kosten für notwendige Anschaffungen oder
Projekte, die etwa finanzschwachen Schülern die Teilnahme an
Klassenfahrten ermöglichen, übernimmt.

„Kindernöte“-Geschäftsleiterin Anna Knauer (3.v.r.) und Vorstandsmitglied Detlev Geiß (2.v.r.) erhielten von Niels Menge (r.) und Birgit Bauer im Beisein von Schulpflegschaftsleiterin Marie-Dolimah Mikus (l.) und Fördervereins-Vorsitzendem Wolfgang Witt (2.v.l.) einen Scheck über 1.100 Euro.
Schulleiter Niels Menge (l.) übergab mit zahlreichen Schülern einen Scheck an den Vorsitzenden Lars Görgens in Anwesenheit von Jörg Bennert (o.r.),  Abteilungsleiter des Frisbeesports und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der DJK Wiking.
Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.