Glückwünsche vom Papst
Der neue Bezirkskönig ist eine Frau

Strahlende Sieger: Brudermeister Benedikt Bastin (rechts) freute sich mit den neuen Bezirksmajestäten und Bezirksschützenkönig Sonja Reuter (Mitte) war von ihrem Triumpf sichtlich überwältigt.
  • Strahlende Sieger: Brudermeister Benedikt Bastin (rechts) freute sich mit den neuen Bezirksmajestäten und Bezirksschützenkönig Sonja Reuter (Mitte) war von ihrem Triumpf sichtlich überwältigt.
  • Foto: Frank Engel-Strebel

Bornheim-Hersel (fes). „Uns ist ein hervorragender Start in die diesjährige Schützensaison im Vorgebirge gelungen und wir konnten ein klares Signal aussenden, dass es jetzt endlich weitergeht“, freute sich Benedikt Bastin. Der 25-Jährige ist Brudermeister der Herseler St. Hubertus-Schützen, die anlässlich ihres 175. Bestehens das diesjährige zweitägige Bezirksschützenfest vom Verband Vorgebirge ausgerichtet haben. Rund 300 Gäste und Schützenbrüder feierten mit. Das übertraf alle Erwartungen.

Sichtlich überwältigt zeigte sich auch Sonja Reuter, als Bezirksbundesmeister Gottfried Schmitz verkündete, dass die 40 Jahre alte Erzieherin von der Mertener St. Sebastianus-Schützenbruderschaft neuer Bezirksschützenkönig im Bezirksverband ist. 2019 wurde in Merten mit Domenic Platz von St. Pantaleon Badorf-Eckdorf zuletzt ein Bezirkskönig ausgeschossen, dann kam Corona.

13 Bruderschaften gehören dem Verband an. Vor Ausbruch der Pandemie waren es übrigens noch 14 Vereine, pandemiebedingt musste sich die Hemmericher St. Hubertus-Schützenbruderschaft im vergangenen Jahr auflösen.

Zum 175. Geburtstag der Hubertianer gab es neben den Glückwünschen von Landrat Sebastian Schuster, Bornheimers Bürgermeister Christoph Becker und Bezirksbundesmeister Gottfried Schmitz sogar eine Gratulation aus dem Vatikan. „Seine Heiligkeit Papst Franziskus erteilt in freudiger Anteilnahme mit Dank gegen Gott, den Geber alles Guten, den Mitgliedern der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Hersel zum 175-jährigen Bestehen von Herzen den Apostolischen Segen“, heißt es in der Urkunde, die Benedikt Bastin stolz präsentierte. Möglich machten dies die guten Kontakte von Präses Pfarrer Silvio Eick, der diesen Gruß organisiert hatte. Laut Schützenbruder Norbert Zerlett sind die Herseler die ersten im Verband, die solch einen Gruß erhalten haben.

Alle Gewinner des Bezirksschützenfestes auf einen BlickBezirkskönig: Sonja Reuter (St. Sebastianus Merten, 30 Ringe); Bezirksjugendprinz: Steffen Mandt (St. Hubertus Bornheim und Botzdorf, 28 Ringe); Bezirksschülerprinz: Jan Meyer (St. Sebastianus Brenig, 27 Ringe); Bambiniprinz: Lukas Scherer (St. Sebastians Kardorf); Bezirksschützenliesel: Cäcilia Kusche (Bornheim und Botzdorf, 3O Ringe); Schützenkette (St. Sebastianus Roisdorf, 7/8 Treffer); Jugendkette (St. Hubertus-Matthäus Alfter, 8 Treffer); Schülerkette (Alfter, 4/5 Treffer).SportschützenpokalSchülerklasse: St. Hubertus Nettekoven-Impekoven (6 Treffer); Jugendklasse (Kardorf, 5 Treffer); Schützenklasse (St. Sebastianus Walberberg, 13 Treffer);

Damenklasse (Kardorf, 13 Treffer); Jugendleiterkette: Andreas Schmitz (Nettekoven-Impekoven, 30 Ringe);

Schießmeisterkette: Frank Söntgen (Alfter, 30 Ringe), Brudermeisterplakette: Sarah Braun (Kardorf, 30 Ringe)

Erstmals ausgeschossen wurde der Königinnen- beziehungsweise Prinzgemahlpokal:

Kopf: Roswitha Pütz (St. Pantaleon Badorf-Eckdorf); linker Flügel : Christine Stahl (St. Hubertus Duisdorf); rechter Flügel: Willi Scheeben (Nettekoven-Impekoven); Schweif: Claudia Bastin (Hersel); Rumpf: Lars Reuter (Merten)

Redakteur:

Frank Engel-Strebel aus Bornheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.